Direkt zum Hauptbereich

Posts

O President, Where Art Thou?

US-Präsident Trump hat mit einer Executive Order ein sofortiges Einreiseverbot für Menschen erlassen, die aus acht Ländern stammen, deren vorherrschende Religion der Islam ist. Mit diesem Dekret verabschiedet sich die USA unter Trump aus der Internationalen Gemeinschaft, von den Verpflichtungen des Völkerrechts und dem Konsens innerhalb der Bündnisse bis hin zur UN.
Es stellt sich die Frage, welche Intention hinter diesem Schritt steht. Hardcore-Muslime und potentielle Gefährder mit Potential für terroristische Anschläge, wie pakistanische Taliban, Boko Haram aus Maili, Niger und Nigeria oder saudische Wahabiten, sind von dem Verbot und dem Widerruf der Visa, Green-Cards und Staatsbürgerschaftsrechte nicht betroffen. Selbst Hamas-Angehörige aus den palästinensischen Teilen Israels sind nicht betroffen.
Um hier der volle Text der Executive Order, der sich nur auf einer offiziellen Webseite der USA findet:

Executive Order als Pressemitteilung der "virtuellen" US-Botschaft im I…
Letzte Posts

AfD-Vorsitzende fordert Bruch des Völkerrechts

Feindin der Verfassung De AfD-Vorsitzende Frauke P. hat erklärt, das bestehende deutsche Asylrecht abschaffen zu wollen und von einem Grundrecht in ein Gnadenrecht umzuwandeln. Dies erklärte sie in einem Streitgespräch der Wochenzeitung „Die Zeit“ gegenüber der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt.
Hierzu muss man einige Dinge klarstellen. Die entsprechenden Grundrechte sind eine Einbindung des Völkerrechts in nationales Recht. Und die Regelungen des Asyl-Rechts sind Einschränkungen der Genfer Konvention über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (GFK), keine Erweiterungen.
Genfer-Flüchtlingskonvention als deutsches GesetzBundesgesetzblatt Nr. 19 vom 24.11.1953
Die Genfer Flüchtlingskonvention enthält nämlich den unbedingten und uneingeschränkten Anspruch jedweder Flüchtlinge auf legalen und auch illegalen Zugang zu jedem Staat. Sprich, es gibt danach auch keine Möglichkeit des aufnehmenden Staates Flüchtlinge zurückzuweisen.
Aus diesem Grund wurden später…

Das Offensichtliche basiert nicht länger auf dem Wahren und Echten

Die Ex-Piratin Marina Weisband hat in einem viel beachteten Beitrag in den sozialen Netzwerken darauf hingewiesen, dass man sich nicht der Habituation hingeben darf, die die Neue Rechte mit der wiederholten Verkündung von Unwahrheiten bezweckt. Es seien nicht nur fragwürdige oder grenzwertige Fakten, sondern schlicht und einfach Lügen, gedacht einen Gewöhnungseffekt zu erzielen.
In Diskussionen und Wortbeiträgen, im alltäglichen Gespräch, im Umgang mit unseren Kindern verzichten wir zu oft auf das Konkrete, auf die grundlegenden Fakten. Wir denken, das wäre selbstverständliches Wissen, das wäre einfach logisch und würde sich von selbst verstehen.
Aber tatsächlich ist es ein Fall von "du weißt, ich weiß, aber eben nicht alle wissen es."
Wir müssen uns angewöhnen nicht nur uns gegenseitig und innerhalb unserer Filterblase uns der Offensichtlichkeit zu versichern und den Zustand der Wahrheit zu bestätigen, sondern wir müssen uns der Gefahr aussetzen oberlehrerhaft zu wirken un…

Parmesan-Cracker

Diesmal gibt es gleich zwei Rezepte in einem. Mit dem gleichen Basis-Teig kann man sowohl die Kräuter-Ausführung als auch die Variante mit Paprika backen. Ich teile den Teig immer in zwei Teile, mache dann mit einer Hälfte die Paprika-Variante (Paprika-Menge halbiert) und mit der anderen die Kräuterkekse.
Der Grundteig hat folgende Zutaten:
250 g Dinkelmehl 630 120 g Sauerrahmbutter, zimmerwarm 140 g Parmesan, fein gerieben oder in der Moulinette zerkleinert 120 g Sauere Sahne 1/2 TL Salz 1/4 TL feingemahlener weißer Pfeffer 1/4 TL Bockshornklee, gemahlen 1/4 TL Kurkuma
Aus diesen Zutaten einen Teig kneten, eine 3 cm dicke Rolle formen, in Küchenfolie einwickeln und mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen.
Für die Paprikavariante braucht man noch 100 g Mini-Paprika. Gemüsepaprika haben eine zu dicke Wand und die Kekse sind dann nicht haltbar, vielleicht bekommt man Roma- oder Spitzpaprika mit dünner Wand, dann kann man die auch nehmen. Jedenfalls muss man sie in Streifen schne…

Panade für helles Fleisch

Panade ist zu Unrecht als fetthaltiges Kohlehydratmonster und FastFood-Kostendrücker in Misskredit gekommen. Sie kann eine geschmackliche Bereicherung sein, die empfindlichere Fleischsorten beim Erhitzen schützt und zusätzlich eine geschmackliche Bereicherung sein sollte.

Ich habe im Lauf der Zeit mehrere Veränderungen an meinem Panierkonzept erarbeitet um den Fettgehalt zu senken, die Zubereitung möglichst schonend bei niederen Temperaturen zu ermöglichen und den Geschmack zu optimieren. Damit kann man dann auch geräucherte Forellenfilets (Bild oben) panieren und erhitzen.

Erster Schritt war es Mais-Semmelbrösel zu verwenden, die von vornherein eine goldgelbe Farbe haben und auch bei schonender Erhitzung eine attraktive Farbe hergeben.

Zweiter Schritt den Fettgehalt der Panade von vornherein anzuheben, damit das Ergebnis knuspriger, durch wesentlich weniger Fett in der Pfanne und Verzicht auf Frittieren kann dann der Fettgehalt insgesamt gesenkt werden. Dazu wird die Hälfte der Eier…

Rotkrautsalat

Mit fortschreitendem Herbst wird die regionale Küche mehr und mehr von Lagergemüse geprägt. Neben Wurzelgemüse und Lauch ist das vor allem Kohl und Kraut. Und hier gibt es neben der Zubereitung als warme Beilage auch die Variante das Kraut dünn gehobelt als Salat anzumachen.
Dem Rotkraut oder Rotkohl werden gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt, er enthält geringe Spuren von Anthocyan und mehr von Ascorbin. Deshalb steigt bei schonendem Erhitzen der Gehalt an Vitamin C an, wird aber bei starkem Erhitzen wieder weniger. Auch das Reifen mit Salzzugabe setzt Ascorbin in Vitamin C um. Wichtiger ist aber der natürliche Gehalt an Vitamin C, B6, K, E, sowie Selen, Magnesium und Kalium.
Genau richtig für die Tage nach der Zeitumstellung, wenn der Jetlag das Immunsystem schwächt und ein bisschen Hilfe gegen die Bakterien und Viren nicht schlecht ist. Und damit das voll zum Tragen kommt, ist ein Rohkost-Rezept die beste Zubereitungsart.
Angaben pro Portion:

300-350 g Rotkohl 1/2 Apfel1 mittle…

CETA - nur ein Freihandelsabkommen?

CETA ist nicht nur ein Abkommen über freien Handel, sondern mehr. Würde man es auf den Freihandelsteil zurechtstutzen, es würde wahrscheinlich rascher durchgewunken werden als man CETA sagen kann.
Investitionsschutz und Schiedsgerichte schaffen ein Sonderrecht und eine Sondergerichtsbarkeit für einen kleinen Kreis von Profiteuren ohne Bindung an geschriebenes Gesetz. Das ist nicht nur der Wiedereinstieg in ständisches Recht, sondern auch die Abkehr von der Rechtsstaatlichkeit. Seit Jahrhunderten gilt im Wirtschaftsverkehr, dass das Recht des Ortes gilt, an dem das Rechtsgeschäft getätigt wird. Europa und Kanada sind keine "Failed States" ohne funktionierende und unabhängige Gerichtsbarkeit, für die es per Vertrag über die Wirtschaftsbeziehungen einer zusätzlichen neutralen Gerichtsbarkeit bedarf. Und die Respektierung und Umsetzung dieses Rechts ist selbstverständlicher Teil der unternehmerischen Risiken und damit umzugehen Bestandteil der unternehmerischen Leistung und Anf…