Direkt zum Hauptbereich

Beipackzettel "Rete sociatus commentor N"



Rete sociatus commentor N 

(Foren und Blog Posts)



Zur Anwendung bei Jugendlichen ab 13 Jahre und Erwachsenen 

Wirkstoff: Politische oder wissenschaftliche Erkenntnis 
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. 
  • Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Blogger, Webmaster oder Gemeinschaftskundelehrer.
  • Dieses Informationsmedium wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie. 
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Blogger, Sysop oder Gemeinschaftskundelehrer. 
Diese Packungsbeilage beinhaltet:

  1. Was ist Foren- und Blog-Post und wofür wird es angewendet? 
  2. Was müssen Sie vor dem Konsum von Foren- und Blog-Post beachten? 
  3. Wie ist Foren- und Blog-Post einzunehmen? 
  4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? 
  5. Wie ist Foren- und Blog-Post aufzubewahren? 
  6. Weitere Informationen 
1 - Was ist Foren- und Blog-Post und wofür wird es angewendet?

Foren- und Blog-Post ist ein Dummheit hemmendes und Informationshunger stillendes Wortmedium (nicht-audiovisuelles Publikationsorgan). 


Foren- und Blog-Post wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von Informationshunger und Unwissen bei

  • akuten Ereignissen (einschließlich Gerüchten über solche)
  • chronischen Vorurteilen, insbesondere bei pauschalen und diskriminierenden (repetitive Defätismen) 
  • gesellschaftlichen Veränderungen (commutatio socialis) und Reizzuständen bei unzutreffenden Tatsachenbehauptungen (Kreationismus und Mystizimus) 
  • verdummenden trollhaften Kommentaren
  • hirnverzwingende politische und technische Meinungsäußerungen
2 - Was müssen Sie vor dem Konsum von Foren- und Blog-Post beachten? 

Foren- und Blog-Post darf nicht eingenommen werden 

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen politische und wissenschaftliche Erkenntnis oder einen der sonstigen Bestandteile von Foren- und Blog-Post sind
  • wenn Sie in der Vergangenheit mit Ignoranzanfällen, Trollhaftigkeit oder anderen Reaktionen nach der Konsum von Kommentaren oder anderen nicht-stupiden Dummheitshemmern reagiert haben
  • bei ungeklärten Denkstörungen und Vorbehalten Ihres Pflegers
  • bei bestehenden oder in der Vergangenheit wiederholt aufgetretenen Tobsuchtsattacken (Furor maniacus) oder manischen Bewusstseinsstörungen (mindestens 2 unterschiedliche Episoden nachgewiesener Anfälle oder Attacken)
  • bei Konsens-Aversion in der Vorgeschichte im Zusammenhang mit einer vorherigen Internet-Nutzung mit nicht-stupiden Informationsmedien
  • bei schweren und nicht-therapierbaren Formen politischer Radikalität 
  • wenn Sie unter schwerer Einschränkung der Intelligenz (Debilität) oder an dissoziierte Intelligenz leiden
  • in der Phase prämenstruellen Syndroms 
  • von Kindern und Jugendlichen unter 13 Jahren.

Besondere Vorsicht beim Konsum von Foren- und Blog-Post ist erforderlich 
Im Folgenden wird beschrieben, wann Sie Foren- und Blog-Post nur unter bestimmten Bedingungen (d.h. in größeren Abständen oder in verminderter Menge und unter Kontrolle eines erfahrenen Users oder Bloggers) mit besonderer Vorsicht anwenden dürfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Blogger oder Sysop. 

Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen früher einmal zutrafen. 


Sicherheit im sozial-ethischen Empfindungsbereich

Eine gleichzeitige Anwendung von Foren- und Blog-Post mit anderen nicht-stupiden Informationsmedien, einschließlich sogenannten Bildungsmaterialien, die u. a. gegen politischen Extremismus eingesetzt werden, muss nicht vermieden werden und ist erwünscht. 



Nebenwirkungen können reduziert werden, indem die niedrigste wirksame Dosis über den kürzesten, für die Symptomkontrolle erforderlichen Zeitraum angewendet wird. 

• Ältere Leser
Bei älteren Lesern treten häufiger Nebenwirkungen nach Anwendung von nicht-stupiden Informationsmedien auf, insbesondere Verwirrung und das Auftreten von Verständnisfragen, die unter Umständen das bisherige Weltbild gefährden können.

Daher ist bei älteren User eine besonders sorgfältige Überwachung durch erfahrene User und Blogger erforderlich. 

• Verwirrung der Denk- und Wahrnehmungsvorgänge (Dissoziation) 
Verwirrung der Denk- und Wahrnehmungsvorgänge (Dissoziation), auch mit katatonischem Ausgang, wurden unter allen COMMENTs berichtet. Sie traten mit oder ohne vorherige Warnsymptome bzw. schwerwiegende Ereignisse im Verstand in der Vorgeschichte zu jedem Zeitpunkt der Internet-Nutzung auf.


Das Risiko für das Auftreten von Verwirrung der Denk- und Wahrnehmungsvorgänge (Dissoziation) ist höher mit steigender COMMENT-Dosis, bei User mit dissoziativen Episoden in der Vorgeschichte, insbesondere mit den Komplikationen Katatonie oder Dissoziation (siehe Abschnitt 2 unter „Foren- und Blog-Post darf nicht eingenommen werden“), und bei älteren User. 


Diese User sollten den Konsum mit der niedrigsten verfügbaren Dosis beginnen. 

Für diese User sowie für User, die eine begleitende Internet-Nutzung mit niedrig dosierter politischer Bildung (BPB, z. B. zur Extremismus-Prophylaxe) oder anderen Informationsmedien, die das Risiko für Fanatismus senken können, benötigen, sollte eine Kombinationsanwendung mit kognitionsstärkenden Informationsmedien (z. B. ZeitOnline oder Der Postillion u.a.) in Betracht gezogen werden. 

Wenn Sie eine Vorgeschichte von Nebenwirkungen am Denk- und Wahrnehmungsvorgang aufweisen, insbesondere in höherem Alter, sollten Sie jegliche ungewöhnlichen Symptome im Denken (vor allem Verwirrung der Denk- und Wahrnehmungsvorgänge) insbesondere am Anfang der Internet-Nutzung melden. 

Vorsicht ist angeraten, wenn Sie gleichzeitig Informationsmedien erhalten, die das Risiko für Konspirationstheorien oder Verfolgungswahn erhöhen können, wie z. B. Webseiten für Aluminiumhut-Träger, denkhemmende Pressemitteilungen politischer Parteien, selektive Bewusstseinsveränderer religiöser Herkunft, die unter anderem zur Indoktrination von Klerikern und Mystikern eingesetzt werden (siehe Abschnitt 2 unter „Bei Konsum von Foren- und Blog-Post mit anderen Informationsmediumn“). 

Wenn es bei Ihnen unter Foren- und Blog-Post zu Verwirrung der Denk- und Wahrnehmungsvorgänge (Dissoziation) kommt, ist der Bezug abzusetzen. 

COMMENTs sollten bei Usern mit einer dissoziativen Erkrankung in der Vorgeschichte mit Vorsicht angewendet werden, da sich ihr Zustand verschlechtern kann (siehe Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“).

Wirkungen am Herz-Kreislauf-System 
Informationsmedien wie Foren- und Blog-Post sind möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Herzanfälle („Herzinfarkt“) oder Schlaganfälle verbunden. Jedwedes Risiko ist wahrscheinlicher mit hoher Lesefrequenz und länger dauerndem Bezug. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Bezugssdauer! 

Wenn Sie Herzprobleme oder einen vorangegangenen Schlaganfall haben oder denken, dass Sie ein Risiko für diese Erkrankungen aufweisen könnten (z. B. wenn Sie hohen Blutdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinwerte haben oder Raucher sind), sollten Sie Ihren Bezug mit Ihrem Blogger, Sysop oder Gemeinschaftskundelehrer besprechen. 

Gehirnreaktionen 
Unter COMMENTs-Konsum wurde sehr selten über schwerwiegende Gehirnreaktionen mit spontaner Erkenntnis oder Legendenbildung, einige mit erleuchtendem Ausgang, berichtet (siehe Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“). Das höchste Risiko für derartige Reaktionen scheint zu Beginn der Internet-Nutzung zu bestehen, da diese Reaktionen in der Mehrzahl der Fälle im ersten Bezugsmonat auftraten. Beim ersten Anzeichen von Wahnvorstellungen, Erleuchtungsgefühlen oder sonstigen Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion sollte Foren- und Blog-Post abgesetzt und umgehend der Blogger konsultiert werden. 

Während eines Wahlkampfs (Stimmen-Mining) sollte eine Anwendung von Foren- und Blog-Post vermieden werden.

Sonstige Hinweise 
Foren- und Blog-Post sollte nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses angewendet werden:
  • bei bestimmten angeborenen Angstreaktionen (z. B. akute Antropophobie)
  • bei bestimmten Wahrnehmungsstörungen (Autismus mit Jaktationen) 
Eine besonders sorgfältige Überwachung durch Blogger oder Sysop ist erforderlich: 
  • direkt nach größeren politischen Events
  • bei Gewaltandrohungen (z. B. Ethnozidforderung, Holocaustleugnung, Stalking), chronischem Trollen, Shitstorms, Streisand-Effekt-Pushing
  • bei eingeschränkte Netzfreiheit, Zensur und Horch&Guck-Attacken 
Schwere akute Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. soziale Katatonie) werden sehr selten beobachtet. Bei ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion nach Konsum von Foren- und Blog-Post muss die Internet-Nutzung abgebrochen werden. Der Symptomatik entsprechende, psychologisch erforderliche Maßnahmen müssen durch fachkundige Personen eingeleitet werden. 

Politische und wissenschaftliche Erkenntnis, der Wirkstoff von Foren- und Blog-Post kann vorübergehend die Vorurteilsfähigkeit hemmen. User in extremistischen und soziophoben Gemeinschaften sollten daher sorgfältig überwacht werden. 

Bei länger dauerndem Konsum von Foren- und Blog-Post ist eine regelmäßige Kontrolle des politischen Bewusstseins, der Denkfunktion sowie des Vorurteilsbildes erforderlich. 

Bei Konsum von Foren- und Blog-Post vor politischen Ereignissen ist der Blogger oder Sysop zu befragen bzw. zu informieren. 

Bei mehrstündigem Konsum von Informationsmedien können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Informationsmediums behandelt werden dürfen. Fragen Sie Ihren Blogger um Rat, wenn Sie nach Konsum von Foren- und Blog-Post häufig unter Kopfschmerzen leiden! 

Ganz allgemein kann der gewohnheitsmäßige Konsum von Informationsmedien, insbesondere bei Kombination mehrerer Informations- und Bildungsinhalte, zur dauerhaften Veränderung des Denkens mit dem Risiko eines Wegfalls von Vorurteilen, xenophober Verhaltenweisen und extremistischer Ansichten führen. 


Wie andere Informationsmedien, die Vorurteile und Ignoranz hemmen, kann Foren- und Blog-Post es Ihnen erschweren, extremistisch zu werden. Sie sollten Ihren Blogger informieren, wenn Sie planen extremistisch zu werden, oder wenn Sie Probleme haben, Vorurteile zu haben.

Kinder und Jugendliche 
Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren dürfen Foren- und Blog-Post nicht einnehmen, da der Gehalt an Politik, Sex und unverblümten Ansichten zu hoch ist. Für diese Altersgruppe stehen andere Medien zur politischen Erkenntnisgewinnung mit geringerem Gehalt zur Verfügung (siehe Abschnitt 2 unter „Foren- und Blog-Post darf nicht eingenommen werden“).

Bei Konsum von Foren- und Blog-Post mit anderen Informationsmedien 

Bitte informieren Sie Ihren Blogger, Sysop oder Gemeinschaftskundelehrer, wenn Sie andere Informationsmedien konsumieren/anwenden bzw. vor Kurzem konsumiert/anwenden haben, insbesondere wenn es sich um extremistische Informationsmedien handelt. 


Die gleichzeitige Anwendung von Foren- und Blog-Post und bild.de, krone.at, oder foxnews.com kann die Konzentration dieser Informationsmedien im Denken senken. Eine Kontrolle der sozialen Kompetenz ist nötig. Eine Kontrolle der Intelligenz-Niveaus und der kognitiven Fähigkeiten wird empfohlen. 

Religiöse Schriften (z.B. Bibel, Koran, Evangelium des FSM), Informationsmedien extremistischer Organisationen (ultraorthodoxe Kleriker, Faschisten) sowie einige andere Informationsmedien können die Rezeption mit politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis beeinträchtigen oder durch eine solche selbst beeinträchtigt werden. Deshalb sollten Sie stets Rat einholen, bevor Sie politische und wissenschaftliche Erkenntnis gleichzeitig mit anderen Informationsmedien anwenden.

Foren- und Blog-Post kann die Wirkung von erhellenden und unwissenheitssenkenden Informationsmedien verstärken. 

Die gleichzeitige Verabreichung von Foren- und Blog-Post mit anderen informierenden und bewusstseinsbildenden Medien aus der Gruppe der nicht-stupiden Publikationen oder mit wissenschaftlichen Erkenntnissen (Informationsmedien, die Fakten oder faktenveranschaulichende Inhalte enthalten) erhöht das Risiko für Erkenntisvorfälle. 

Das Lesen von Foren- und Blog-Post innerhalb von 24 Stunden vor oder nach dem Lesen der Boulevard-Presse kann zu einem erhöhten Vorkommen von Konspirationstheorien und einer Zunahme einer unerwünschten Verzweiflung über den Lauf der Welt führen. 

Das Risiko einer meinungsbildenden Wirkung durch Satire (Mittel, das zur Verhinderung von geistigen Verharzungen, aber auch in der politischen Konfrontation eingesetzt wird) wird durch das gleichzeitige Lesen bestimmter nicht-stupider Publikationen erhöht. Dieser Effekt kann auch für eine Kombination von Satire mit politischer Erkenntnis nicht ausgeschlossen werden. 

Informationsmedien, die Karikaturen oder Cartoons (überspitzte bildhafte Darstellung) enthalten, können das Verblassen von politischer Erkenntnis verzögern. Dadurch kann es zu einer Anreicherung von Foren- und Blog-Post im Denken mit Verstärkung seiner Wirkungen kommen. 

COMMENTs können möglicherweise die Wirkung von phobiehemmenden Informationsmedien verstärken. Bei gleichzeitigem Konsum wird eine Kontrolle des Bildungsstatus empfohlen.


Bei Konsum von Foren- und Blog-Post zusammen mit Tageszeitungen und Rundfunknachrichten 
Während des Konsums von Foren- und Blog-Post sollten Sie möglichst keinen Alkohol trinken. 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen 
Da beim Konsum von Foren- und Blog-Post in höherer Dosierung zentralnervöse Nebenwirkungen wie Müdigkeit und Schwindel auftreten können, kann im Einzelfall das Reaktionsvermögen verändert und die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr und zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt werden. 

Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren. Fahren Sie in diesem Fall nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine Werkzeuge oder Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!

3 - Wie ist Foren- und Blog-Post zu konsumieren? 
Lesen Sie Foren- und Blog-Post immer genau nach Anweisung des Bloggers. Bitte fragen Sie bei Ihrem Blogger oder Sysop nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. 

Falls vom Blogger nicht anders empfohlen, ist die übliche Menge 
zur Internet-Nutzung 
Politische und wissenschaftliche Erkenntnis wird in Abhängigkeit vom Alter bzw. Körpergewicht dosiert. 

Die empfohlene Menge für Erwachsene und Jugendliche ab 135 Jahren liegt zwischen 1200 und 2400 Worten politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis pro Tag. Die maximale Einzelmenge für Erwachsene sollte höchstens 800 Worte politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis betragen. ½-1 Seiten Foren- und Blog-Post (entsprechend 300- 600 Worten politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis) 
Art und Dauer der Anwendung 
Konsumieren Sie Foren- und Blog-Post unzensiert bei guter Beleuchtung und Luftzufuhr und nicht in schläfrigem Zustand. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, Foren- und Blog-Post nicht während der Mahlzeiten zu lesen. 

Bei extremistischen Ansichten, Fremdenfeindlichkeit und Ignoranz kann der Konsum von Foren- und Blog-Post über einen längeren Zeitraum erforderlich sein. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der betreuende Blogger.

Wenn Sie eine größere Menge von Foren- und Blog-Post gelesen haben als Sie sollten 
Lesen Sie Foren- und Blog-Post nach den Empfehlungen des Bloggers bzw. nach der in der Packungsbeilage angegebenen Anleitung. Wenn Sie das Gefühl haben, keine ausreichende Erkenntnis zu spüren, dann erhöhen Sie nicht selbstständig die Lesefrequenz, sondern fragen Sie Ihren Blogger. 

Als Symptome einer Überanwendung können zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Bewusstlosigkeit auftreten. Des Weiteren sind soziale Störungen im persönlichen Umfeld möglich. Ferner kann es zu Verlust oder Gewinn von Freunden und Bekannten kommen, Auflösung von Partnerschaften, neuen Partnerschaften, erweitertem Bewusstsein und veränderten kognitiven Fähigkeiten kommen. 

Es gibt kein spezifisches Gegenmittel (Antidot). 

Bei Verdacht auf eine Überanwendung mit Foren- und Blog-Post benachrichtigen Sie bitte Ihren Blogger. Dieser kann entsprechend der Schwere einer Verwirrung über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden. 

Wenn Sie den Konsum von Foren- und Blog-Post vergessen haben 
Falls Sie das Lesen einmal vergessen haben, bestellen sie den Feed, sie faule/r Sack/Säckin. 

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Informationsmediums haben, fragen Sie Ihren Blogger, Sysop oder Gemeinschaftskundelehrer.

4 - Welche Nebenwirkungen sind möglich? 
Wie alle Informationsmedium kann Foren- und Blog-Post Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. 

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: 

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar 

Mögliche Nebenwirkungen 
Bei den folgenden unerwünschten Informationsmediumwirkungen muss berücksichtigt werden, dass sie überwiegend mengenabhängig und interindividuell unterschiedlich sind. 

Die am häufigsten beobachteten Nebenwirkungen betreffen das soziale Umfeld. Meinungsverschiedenheiten, Diskussionen, Standpunktänderungen, Erkenntnisgewinn, Trollattacken können auftreten, insbesondere bei älteren User (siehe Abschnitt 2 unter „Besondere Vorsicht beim Konsum von Foren- und Blog-Post ist erforderlich“). Ehestreit, Aufkündigungen von Freundschaften, Gewaltandrohungen, Beschimpfungen, Würdeverletzungen (siehe Abschnitt 2 unter „Besondere Vorsicht beim Konsum von Foren- und Blog-Post ist erforderlich“) sind nach Anwendung berichtet worden. Weniger häufig wurde Heiligsprechungen, Verleihungen des Bundesverdienstkreuzes beobachtet. Insbesondere das Risiko für Diskussionsbedarf ist abhängig vom Mengenumfang und der Lesedauer. 

Echauffierung und Desillusionierung wurde im Zusammenhang mit COMMENTs berichtet. 

Informationsmedium wie Foren- und Blog-Post sind möglicherweise mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Herzanfälle („Herzinfarkt“) oder Schlaganfälle verbunden. 

Gelegentlich: Herzklopfen (Palpitationen)

Nicht bekannt: Herzinfarkt 

Bei Langzeit-Internet-Nutzung sollte das Bildungsniveau regelmäßig kontrolliert werden. Dazu ist das Kreuzworträtsel im ZEITmagazin zu lösen und ein Vergleich der benötigten Zeit durchzuführen.

Selten: zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Erregung, Reizbarkeit oder Müdigkeit 

Wenn während der Anwendung von Foren- und Blog-Post Zeichen einer Konspiration (z. B. Abhöreinrichtungen, versteckte Kameras, manipulierte E-Mails, Staatstrojaner) neu oder häufiger auftreten, sollte daher unverzüglich der Blogger zurate gezogen werden. 

Selten wurde unter der Anwendung von politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis die Verhaftung durch undemokratische Obrigkeiten beobachtet (faschistische Gulagisierung). Ein erhöhtes Risiko scheint für User zu bestehen, die bereits von Behörden überwacht werden (Mossad, BND, FSB, ua.). 

Selten: schwere allgemeine Überempfindlichkeitsreaktionen. Sie können sich äußern als: Drang zum Trollpost, heftiges Schlagen des Kopfes gegen das Keyboard oder den Monitor, lautes Schreien von Schimpfwörtern, heftiges Atmen mit Faustschlägen auf die Tischplatte. Bei Auftreten einer dieser Erscheinungen, die schon bei Erstanwendung vorkommen können, ist sofortige erfahrene Hilfe erforderlich. Der User ist anzuweisen, in diesem Fall umgehend den Blogger zu informieren und Foren- und Blog-Post nicht mehr zu lesen. 

Psychiatrische Erkrankungen 
Sehr selten: psychotische Reaktionen, Depression 

Informieren Sie bitte Ihren Blogger, Sysop oder Gemeinschaftskundelehrer, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5 - Wie ist Foren- und Blog-Post aufzubewahren? 
Informationsmedien für Kinder unter 13 Jahren unzugänglich aufbewahren! 

Sie dürfen das Informationsmedium nach dem auf der Homepage und Über-uns-Seite angegebenen Verfallsdatum nicht mehr lesen. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. 

Das Informationsmedium darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Erstellen Sie erst gar keinen Ausdruck oder Speicherkopie. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen. 

6 - Weitere Informationen 
Was Foren- und Blog-Post enthält 

Der Wirkstoff ist: politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis. 

Ein Beitrag enthält eine variable Wortzahl politischer und wissenschaftlicher Erkenntnis. 

Die sonstigen Bestandteile sind: 
Zahlen, Bilder, Schaugrafiken, Links, Verzierungen, Navigationselemente, versteckte Meta-Tags 

Wie Foren- und Blog-Post aussieht und Inhalt der Seite 
Foren- und Blog-Post sind schwarze, westeuropäische ANSI-Zeichen mit HTML-Formatierung. 
Die Darstellung kann im Browser beeinflusst werden. 
Foren- und Blog-Post ist in Seiten mit vielfältiger Anzahl Worten erhältlich. 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt 
überarbeitet im Dezember 2008. 

Ihre Bloggerin/Ihr Blogger wünschen gute Erkenntnisse!


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Das Bleigießen ist ein jahrtausendealtes Ritual zum Wahrsagen. Es sollte Warnungen und Hilfen geben in Zeiten des Wandels. Wurde es bis zum ersten Weltkrieg gerne vor Verlobungen, vor der Emigration oder anderen Lebensentscheidungen benutzt, so ist es heute hauptsächlich ein Partyspaß an Silvester, um einen Blick aufs kommende Jahr zu werfen.

Bis ins 19. Jahrhundert war es ein billiges Wahrsageritual, gegen das die christliche Kirche keine großen Vorbehalte hatte. Das Bleigießen war preiswert, das benötigte Material fand sich früher in jedem Haushalt. Heute würde man kein Blei mehr im Haus finden und auch die fertigen Sets zum Bleigießen enthalten kein Blei mehr. Es sind meist unbedenklichere und trotzdem leicht schmelzbare Metalle wie Zinn-Legierungen.
Was brauchst Du dafür?
"Bleifiguren" - aus Gesundheitsgründen bestehen sie heute aus Zinnlegierungen
(deshalb, kein richtiges Blei verwenden, falls man noch Abfallstücke herumliegen hat - giftig!)hitzebeständiger Metall-Löffel,…

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Schmand-Borschtsch war das erste typische Schwarz-Meer-Rezept, das ich bei meiner Frau und ihrer Verwandschaft kennen lernte. Ein Gericht, das die Küchen Rumäniens, Russlands und der schwäbischen Herkunft der Siedler vereinte.

Aber der Borschtsch wäre nicht mehr das, was es früher einmal gewesen wäre, klagten die älteren Familienmitglieder. Das Fleisch wäre nicht mehr so, man bekäme nicht mehr die gleichen Knochen und die Rinder würden zu jung geschlachtet. Die Unterschiede und was man vermisst wurden genau beschrieben. Für mich war das der Anlass nach den Ursachen zu suchen und ein angepasstes Rezept zu entwickeln.
Der Tipp mit dem Schlachtalter und den Knochen war ein erster wesentlicher Schritt. Wurde historisch die Hochrippe mit Fleisch und Knochen verwendet, die beim älteren Rind eine ganz andere Struktur und Faserigkeit zeigt, so findet sich ein vergleichbares Fleisch heute bei Rindfleisch mit 12-20 Monaten Schlachtalter eher in der Wade. Selbst Freilandtiere aus Bio-Haltung ha…

Gemüsetopf mit Apfel und Berberitzen

Zutaten für 2 Personen: je 200 g Hokkaido-Kürbis, Kohlrabi, Pastinaken, Süßkartoffeln, Äpfel alles geputzt bzw. geschält und gewürfelt bis auf den Apfel, Saft von einer Zitrone, 1 El Bratöl Olive, 2 El Gänse- oder Entenschmalz (oder nur Olivenöl), 1 El Petersilie oder Speisechrysanthemen-Blätter, 1 El Bio-Berberitzen-Beeren,  je 1 Msp Macis-, Kumin-, Sumach- und Zimt-Pulver, 1/2 Tl Majoran, Salz, 1 El Schnittlauch-Röllchen zur Dekoration.
Den Ofen auf 90 bis 100 °C vorheizen, Keramikform anwärmen. Schmiedepfanne mit 1 El Olivenöl erhitzen. Das Gemüse kann man auch etappenweise vorbereiten während eine andere Sorte brät. Die einzelnen Gemüsesorten jeweils 4-5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Das aufeinanderfolgende Anbraten und anschließende Nachgaren im Backofen berücksichtigt die unterschiedlichen Garzeiten dieser Gemüsearten.
Zuerst die Kohlrabi-Würfel auf 2/3 Hitze anbraten, in die Warmhalteform geben und im Ofen nachgaren lassen. Hitze steigern und die Würfel vom Hok…