Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2010 angezeigt.

Schlangen an der Supermarktkasse

Bild
Wie oft erleben wir das, wir sind im Supermarkt, haben unseren Einkauf zusammen und jetzt dürfen wir an der Kasse warten. Der Barcode ist nicht zu scannen und für diesen Artikel steht kein Preis am Regal, die Oma kramt im Geldbeutel nach Cent-Stücken, die Geldkarte ist nicht lesbar, die Schlange wird länger und länger. Über wen ärgern wir uns, wen verfluchen wir innerlich? Den Kassierer, die Kassiererin? Die Kundin, den Kunden? Wahrscheinlich - aber zu Unrecht.
Wenn die Schlange zu lang ist, mehr als fünf Personen anstehen, dann liegt das in der Verantwortung der Marktleitung. Die Verantwortlichen öffnen zu wenige Kassen oder haben zu wenige Kassen oder kein Personal dafür.
Deshalb, wenn wir selbst dran sind und alles kommt zum Stillstand, machen wir uns keine Gedanken, zahlen wir in aller Ruhe und verweisen wir bei Meckereien an den Marktleiter und fügen unbedingt dazu, dass es genug Stellensuchende gibt, die gerne an der Supermarktkasse arbeiten würden.
Und wenn der Meckernde (meis…

Eltern sprachlos oder wortlos?

Bild
Wie ist das mit kleinen und größeren Kindern? Erziehung mit viel oder mit wenig Worten? Wirkt man sprachlos wenn man versucht wortlos Inhalte zu vermitteln?
Was ich erlebt habe spricht dafür, dass Kinder sehr wohl wortlose Ansprache nicht nur verstehen und erkennen können, sondern dass es der einfachere gemeinsame Weg durch die Kindheit ist. Parallel zum Sprechen entwickelt sich auch das Verstehen. Dann ist Kommunikation mit und ohne Worte möglich und Erziehung wird einfach. Solange man nicht versucht aus Erziehung ein dediziertes Ritual zu machen, kein Sonderverhalten an den Tag legt wenn man in den Erziehungsmodus geht. Erziehung muss Essenz des Zusammenseins mit den Kindern sein, nicht aufgesetzte Kulisse. 
Mit unserem Nachwuchs haben wir vom ersten Tag an einfach gesprochen wie mit jedem anderen Mensch auch. Immer. Unabhängig ob wir neue Kenntnisse, Verhaltensweisen oder andere Informationen nahe bringen wollten, ob wir eine Geschichte erzählten oder einfach über den Tag oder in…

Bahn - Deviante Ökonomie?

Bild
Wie sieht es rechtlich aus, wenn die Bahn Verspätung hat oder der Zug ganz ausfällt? Meine Jura-Semester sind schon dreißig Jahre her, aber die Aufteilung in Lieferverträge, Werkverträge und Werk-Liefer-Verträge müsste immer noch gültig sein. Als Transportvertrag ohne grundlegende Warenbestandteile ist es ein reiner Werkvertrag. Der Fahrschein zählt hier nicht als "Ware". Und im Bistro sich an der Wurst sättigen ist ein separates Geschäft.
Hat die Bahn fahrlässig gehandelt, wenn es zu einer unüblichen Verspätung oder zum kompletten Ausfall einer Verbindung kommt? Das kann man bejahen, denn hier wirkt nicht nur die höhere Gewalt. Wenn die Bahn auf Grund von Analysen des Betriebszustandes und Statistiken weiß, dass eine bestimmte Quote von Ausfällen auftritt, die über den normalerweise auch auftretenden Störfällen liegt, gleichzeitig aber der Anschein erweckt wird das vollständige und unversehrte Produkt/Dienstleistung zum regulären Preis zu erwerben, dann ist das sehr wohl e…

Verklärte Vergangenheit

Bild
Die Medien könnten sich endlich dazu herablassen die Inflationsraten der Deutschen Mark als Grafik zu veröffentlichen. Einmal ab Währungsreform bis hin zur gemeinsamen europäischen Währung (ECU) und dann noch bis zur Umstellung auf den EURO und dann seit Einführung des EURO-Bargeldes. Zusätzlich noch den Wechselkurs zum Dollar und dem Pfund, damit man eine Relation zur internationalen Entwicklung hat.
Dann haben diese sentimentalen Verklärungen der Mark endlich ein Ende. Die so genannte gute alte Zeit war eine erbärmliche Zeit mit Reallohn-Verfall, schlechter Gesundheitsversorgung und ohne vernünftige Alterseinkünfte. Wer sich das wünscht, kann ja in die Ukraine oder nach Usbekistan umziehen, da kann er sich dem hingeben. Dort herrschen Verhältnisse wie im Nachkriegsdeutschland der Wirtschaftswunderjahre, nur die Fernseher sind schon farbig und Internet haben sie auch.
Meine Güte, als nächstes kommt der Wunsch Gutti zum Kaiser zu krönen und das Rauchverbot abzuschaffen. Gibt es im Bu…

Mission Impossible Böhr

Bild
Das Offensichtliche kann man nicht leugnen, die Rheinland-Pfälzische CDU musste zugeben, daß ihr früherer Vorsitzender Christoph Böhr und seine Mannschaft nicht nur an den Gremien vorbei gehandelt hatten, sondern auch mit einem Griff in die Fraktionskasse Parteiarbeit und Wahlkampf gemacht hatten. Über 400.000 Euro hatte man so im Wahlkampf 2006 für Berater von Christoph Böhr ausgegeben.

Berater, um Böhr attraktiver zu machen? Wer das wohl war, Aphrodite, Erato, Peitho? Shiva ist ja tot, oder? Und Sisyphos hat seine Strafe ja schon verbüßt, wäre aber in diesem Fall auch machtlos gewesen. Das muss ja ein Vorgang gewesen sein wie dazumals in Schilda, als sie Sonnenlicht in Eimern ins Haus trugen. Hat da jemand der CDU in Rheinland-Pfalz gesagt, er hätte noch ein Fass Attraktivität übrig? Und die haben das geglaubt? Naja, die dachten vielleicht sie wären an dem Tag draußen gestanden als der Herr Hirn vom Himmel warf - war wohl eher dieser Tag 



Die hätten mit dem Geld besser bei den Verans…

SPD in Rheinland-Pfalz - (k)ein Erfolgsmodell

Bild
Die SPD in Rheinland-Pfalz brüstet sich mit dem dritten Rang in der Arbeitslosenstatistik hinter Baden-Württemberg und Bayern. In diesem Bereich, der zweiten Liga, stand das Land im Südwesten traditionell immer. Aber auch bei gleichbleibender Position gibt es Bewegung.
Seit die SPD allein mit absoluter Mehrheit regiert und das Wirtschaftsministerium inne hat, ist es zu einer Trendumkehr gekommen. Die Rate stagniert im Vergleich zu anderen Bundesländern.
Tabelle der Veränderung der Arbeitslosenquote in absoluten Prozentpunkten 2009 zu 2010

Bremen                -0,0
Rheinland-Pfalz       -0,4
Niedersachsen         -0,4
Hessen                -0,4
Saarland              -0,4
NRW                   -0,5
Schleswig-Holst.      -0,5
Meckl.-Vorpommern     -0,6
Baden-Württemberg     -0,7
Bayern                -0,7
Berlin                -0,8
Hamburg               -0,9
Sachsen               -1,1
Brandenburg           -1,1
Sachsen-Anhalt        -1,4
Thüringen             -1,6

Zahlen für November 2010 im Vergleich zu…

Ein Licht geht aus

Bild
Das Aus für die Glühbirne ...

... Irrsinn oder sinnvolle Weiterentwicklung?

Ersetzt man eine 60W E14 Glühlampe durch einen E14-G9-Sockel (3€) und eine 42W G9-Halogenlampe, dann hat man bei einer Lebensdauer des Sockels bis zur Versprödung und Korrosion von 20 Jahren und 1000 Stunden Brenndauer pro Jahr einen Verbrauch von 8 Halogenlampe (2-4000 Std. Lebensdauer) zu je 1,50€ (Markenqualität) Kosten für das Leuchtmittel von 3+8*1,5 = 15,00€ und dem gegenüber bei Glühlampen und einer Lebensdauer von 1000 Stunden und einem Preis von 0,80€/Stck (gleiche Marke/Händler) einen Bedarf von 20 Birnen Kosten von 0+20*0,8 = 16,00€.

Das heißt, selbst unter günstigen Bedingungen, niedrige Luftfeuchtigkeit, wenig Erschütterungen und langer Lebensdauer, hat die Glühbirne keinen Anschaffungspreisvorteil.

Bei ungünstigen Bedingungen, Feuchtraum, Lampe Bewegung und Stößen ausgesetzt, sind es 3+8*1,5=15,00€ gegenüber 0+30*0,8=24,00€, womit die Halogenleuchte dann sogar 8 Euro vorne liegt.

Berechnet man n…

Ungarn neofaschistisch - EU als Schulmeister?

Bild
Ungarns stramm rechte Regierungsparteien haben ein Mediengesetz erlassen, das die Kontrolle und Überwachung von Internet, TV, Radio und anderen Medien erlaubt. Zensur ist möglich. Die EU reagiert empört, hat es aber kommen sehen.
Nun werden Forderungen laut wirtschaftliche Instrumente zur Maßregelung der Ungarn einzusetzen. Darunter die Schuldenquote und der Staatshaushalt. Hier solle man den Ungarn drohen und einer Reihe anderer Staaten mit anderen Problemstellungen gleich mit - Griechenland, Spanien und Portugal. Der eiserne Besen soll kehren.
Da gibt es nur ein Problem, wenn man sich nicht nur die Defizit/BIP-Quote ansieht, sondern das absolute Defizit pro Kopf, dann fliegen ganz andere Kandidaten raus - unter anderen Deutschland. Nimmt man auch noch vom reinen Status Quo Abschied und betrachtet die Entwicklung, den Trend und die Tendenz, dann haben von 2009 auf 2010 folgende Länder ihr Defizit und ihre Defizitquote gesenkt: Griechenland, Spanien und Slowakei. Am heftigsten zugeleg…

Google Life

Bild
Ich warte auf den Zeitpunkt an dem Google Life, das Betriebssystem für die menschliche Existenz an sich, auf den Markt kommt. Das Teil kümmert sich dann von der Einhaltung allmorgendlicher Hygieneprozeduren bis zum stressfreien Einschlafen um den ganzen Tagesablauf.
Im Restaurant wird automatisch mit der Küche verlinkt und der Gargrad der Steaks dem persönlichen Profil angepasst, im Schwimmbad die Höhe des Sprungbretts auf die persönlichen Panikeinstellung gesenkt und beim Autofahren nach der Position des Aggressivitätssliders automatisch Lichthupe und Drängeleien ausgeführt. Dann kann man sicher durch die schwedischen Nächte leben, es werden rechtzeitig Kondome gebootet und Dialogboxen zur Zustimmungsabfrage angezeigt.
Implantate von Technologiepartnern Googles sind ab der CES 2016 verfügbar. Trainingskurse für interessierte Implantationspraxen werden 2 bis 3 Monate früher angeboten.
Google Life - Powering Up Your Existence!



Afghanistan - Warum denn überhaupt?

Bild
Bundeskanzlerin Merkel besucht Afghanistan und erhält von Präsident Hamid Karzai keinerlei Zusagen zur Stärkung der Rechtsstaatlichkeit, Bekämpfung der Korruption oder zu den Rechten der afghanischen Frauen. Damit bleibt Karzai weit hinter den Erwartungen und den eigenen Ankündigungen der Vergangenheit zurück.
Wie soll das weitergehen, wenn die Beschlüsse der Kabuler Afghanistan-Konferenz nicht umgesetzt werden? Wenn Hamid Karzai und seine Entourage weiter ihre Taschen füllen und die nächste Wahl gefälscht wird um sich diese Pfründe noch länger zu sichern? Wenn die Menschenrechte nicht in der Verfassung verankert werden und Frauen zum Freiwild werden?
Marschiert dann die Bundeswehr in Kabul ein und nimmt Karzai fest?
Oder wird er weiterhin von den Amerikanern geschützt? Soll Deutschland warten bis die USA abgezogen sind, um dann die Vertragserfüllung durchzusetzen? Wenn nicht, dann könnten wir auch zum 31. Dezember 2010 einfach alle Truppen und alles Material abziehen und die Afghanen…

Bank of America friert Zahlungen an WikiLeaks ein

Bild
Die Medien berichten über eine neue Blockade gegen WikiLeaks. Die Bank of America friert Zahlungen an ein. Erst die Kreditkarten, dann Paypal und jetzt die Bank of America. Eine Reihe von Unternehmen sperrt die Zahlungen an WikiLeaks. Im gegenzug hat WikiLeaks angekündigt, dass die nächste Enthüllung eine US-Bank treffen wird.

Zu Überweisungen aus den USA auf ein europäisches Konto muss man wissen, dass dies zwischen 15 und 25 US$ an Bankgebühren selbst für Kleinbeträge kostet. Umgekehrt zahlt man bei den meisten deutschen Geschäftsbanken für eine Kleinüberweisung in die USA bis 250€ eine Pauschale von 13€.

Zusätzlich heißt das Einfrieren, dass die BofA das Geld einbehält und nicht weiterreicht. Ein WikiLeaks-Beauftragter müsste in die USA reisen und das Geld einfordern. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Es gibt keine richterliche Anordnung, die dieser Handlung zugrunde liegt. Bis jetzt wird weder WikiLeaks noch Assange einer strafbaren Handlung in den USA verdächtigt und sie sind des…

Nestbau für Pädophile - OSO an jeder Ecke?

Bild
Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Odenwaldschule und dem Ausmaß der pädophilen Taten? Sind Schulen generell ein potentieller Tatort für Pädophile? Wenn ja, gibt es diesen Zusammenhang an jedem Internat, dann müsste alle Internate schließen. Wie ist es an anderen Bildungseinrichtungen für Jugendliche?
Ich stelle mir die Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen der Auswahl der Lehrkräfte, dem Besetzungsmechanismus, an der Odenwaldschule und dem Ausmaß der pädophilen Taten gibt. Wenn ich die veröffentlichten Umstände berücksichtige muss ich das bejahen. Hier gilt es anzusetzen und Verfahrensweisen zu schaffen, die in allen Fällen eine enorm hohe Schwelle für Pädophile beim Zugang zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen setzen.
Ist es zuviel verlangt, vor das Studium oder den Berufseinstieg eine psychologische Beurteilung zu setzen, die den Bewerber auf pädophile Neigungen prüft. Auch wenn trotzdem manipuliert, getrickst und getäuscht wird, es wäre eine abschreckende Hürde geschaff…

Zwergenmut

Bild
Der eine oder andere Zeitgenosse wirft Politikern leichtfertig Zwergenmut vor. Weiß der Betreffende was er da tut? Zwergenmut eine schlechte Eigenschaft, ein Makel? Wirklich?
Wie ist das mit dem Mut der Zwerge in der Weltliteratur? Wie schätzt die Hochkultur den Zwergenmut ein? Alberich in Wagners Ring der Nibelungen? Durin und Gimli in Tolkiens Herr der Ringe, überhaupt die Hobbits? Zwerg Nase in Hauffs Märchen? Die Pygmäen in Goethes Faust? Man kann die Reihe endlos fortsetzen, die Zwerge sind mutige und entschlossene Zeitgenossen, die zu ihren Prinzipien stehen, aufrecht und ungebrochen für sich und ihre Freunde gegen alle Widrigkeiten kämpfen.
Es ist eine Ehre den Mut von Zwergen nachgesagt zu bekommen!

Brauchtum im Winter

Bild
Spiegel Online berichtet in seiner Rubrik Kurz & Krass über winterliche Vorfälle und spöttelt über die Verhaltensweisen.
SpOn kurz & krass - Frau überhäuft parkendes Auto mit Schnee
Warum muss man sich über lokales Brauchtum lustig machen? Gönnt doch den Eingeborenen von Tuttlingen ihre lustigen Kämpfe mit den Schneeschaufeln. Hier werden wie schon seit Jahrtausenden territoriale Auseinandersetzungen mit Schlag- und Stoßwaffen ausgeführt. Ob es da um eine Allmende, ein wildreiches Waldstück oder einen Parkplatz geht ist doch nur Nebensache. Für die Frau war das ein Wilderer, der in angestammte Reviere eindrang, da lodert der Landfrau Seele.
Und die Schneemann-Euthanasie, auch hier fehlt der Zusammenhang und die gründliche Recherche. Die Sonne hatte schon zu scheinen begonnen und das Schmelzwasser quoll aus den Poren der gequälten, eisigen Figur. Wie soll man da zusehen und das Leiden des Schmelzens ignorieren. Hier hat ein verantwortungsbewusster Lenker eines Personenbeförderun…

Die Historikerkommission oder "Captain Obvious berichtet"

Bild
Das Auswärtige Amt hatte eine Historikerkommission mit der Erstellung eines Berichts über die Nazi-Vergangenheit des Auswärtigen Amtes beauftragt. Der Bericht liegt jetzt vor und führt zu heftigen Kontroversen. Abgelehnt wird beispielsweise der pauschale Vorwurf gegenüber den Deutschen, sie hätten schon vor Kriegsbeginn wissen müssen wohin die Rassengesetze und das Vorgehen gegen die Juden führt. Die Mitarbeiter im Auswärtigen Amt hätten gewusst welcher Weg eingeschlagen wurde und woran sie sich beteiligen. Gegen diese Position gibt es Vorbehalte.
Diese teile ich nicht. Und das sollte man auch nicht, unabhängig ob man Klemperers Tagebücher gelesen hat oder nicht.
Denn gewusst haben es alle. Es sich bewusst gemacht was es bedeutet, das hat wahrscheinlich nur ein kleiner Bruchteil. Die eigene Verantwortung geleugnet haben fast alle schon während das Grauen seinen Lauf nahm. Die, die dies nicht taten, handelten meist entsprechend, sowohl dafür als auch dagegen. Das naive Danebenstehen ga…