Afghanistan - Warum denn überhaupt?


Bundeskanzlerin Merkel besucht Afghanistan und erhält von Präsident Hamid Karzai keinerlei Zusagen zur Stärkung der Rechtsstaatlichkeit, Bekämpfung der Korruption oder zu den Rechten der afghanischen Frauen. Damit bleibt Karzai weit hinter den Erwartungen und den eigenen Ankündigungen der Vergangenheit zurück.

Wie soll das weitergehen, wenn die Beschlüsse der Kabuler Afghanistan-Konferenz nicht umgesetzt werden? Wenn Hamid Karzai und seine Entourage weiter ihre Taschen füllen und die nächste Wahl gefälscht wird um sich diese Pfründe noch länger zu sichern? Wenn die Menschenrechte nicht in der Verfassung verankert werden und Frauen zum Freiwild werden?

Marschiert dann die Bundeswehr in Kabul ein und nimmt Karzai fest?

Oder wird er weiterhin von den Amerikanern geschützt? Soll Deutschland warten bis die USA abgezogen sind, um dann die Vertragserfüllung durchzusetzen? Wenn nicht, dann könnten wir auch zum 31. Dezember 2010 einfach alle Truppen und alles Material abziehen und die Afghanen ihr eigenes Ding machen lassen.

Mit dem gesparten Geld kann Deutschland dann ein Asylprogramm auflegen um Afghanen und vor allem afghanischen Frauen, die unter den Verhältnissen leiden eine Zuflucht zu bieten. Jeder geschlagenen Frau einen deutschen Pass, Europa als internationale Zuflucht für verfolgte Frauen, offene Arme für die Gepeinigten, das wäre um Milliarden billiger als der Militäreinsatz. Von der Differenz könnte man sogar Schleuser bezahlen, die den Frauen bei der Flucht helfen.


Linkhinweis:



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker