Endgültiger Abschied


Grau glitzert der Regen auf den Wegplatten, kalter Wind kriecht durch die Ritzen der Kleidung, schwer atmend schieben die Männer des Bestatters den Sargwagen mit dem Verblichenen in seiner Eschenhülle den steilen Weg des Bergfriedhofs hinauf. Im Schatten der Grabsteine trotzen letzte Schneereste den erstarkenden Strahlen der Sonne. Schweigend folgt der Pastor und die Trauergemeinde, frierend an Leib und Seele. Nicht jeder hatte die Weisheit des Kirchenmanns und sich zumindest mit einer warmen Mütze vor der eisigen Kälte Schutz verschafft. Neben die Tränen des Abschied schmuggelte sich auch mancher schnupfennasse Tropfen aus den Nasen und fand sein Ende im verstohlen übers Gesicht gewischten Tuch.

Eine Stunde, ein Tag des Abschieds. 

Unter den Angehörigen auch die Kinder des Verstorbenen. Welche Gefühle und Empfindungen bewegen sie, neben der Trauer und dem Schmerz des Verlusts? Wird sich ihr Leben ändern und wie?

Viel hängt davon ab, wie die Elternrolle interpretiert wurde. Wie sich das verstorbene Elternteil selbst verstand.

Stark und dominant ... Befreiung, Erleichterung, Gefahr des Abhebens und der Haltlosigkeit

Behütend und beschützend ... kein Netz und doppelter Boden mehr, kein Anlehnen, keine unaufgeforderte Hilfeleistung und kein sichernder Rahmen mehr.

Ignorant und uninteressiert ... Fragen bleiben ewig offen, ungewiss was fehlt oder wovon man befreit wurde, nicht endende Fragen ohne Aussicht auf Antwort.

Freundschaftlich und interessiert ... eine Amputation, ein Teil des Selbst geht mit, jede zukünftige Gelegenheit für Gemeinsamkeit, Momente die geteilt hätten werden können, jetzt Augenblicke des Erinnerns, des langsam schwindenden Schmerzes, eine Narbe auf der Seele.

Fordernd und fördernd ... Abschied ohne Narbe, ohne Verletzung, Teil des Kommens und Gehens, letzte Antwort auf eine ungestellte Frage, neuer Halt und ewiges Schulterklopfen, Aufmunterung die vorhandene Zeit zu nutzen.

Und der Blick in den Spiegel der Seele danach? Er zeigt wie das Bild des Verlustes gemalt wurde, wie die Beziehung ihre Spuren hinterließ. Deshalb sind Tage des endgültigen Abschieds auch Tage der endgültigen Wahrheit.



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker