Oh du schnöde Jugend (1914)


Das obere Bild soll Hitler beim Abschied von seinem Lebensgefährten zeigen, am Tag seiner Einberufung. Interessant ist besonders der Vogel auf dem Helm, der in der profanen Ikonografie als Symbol der Liebe gilt, die hier mit ins Feld ziehen soll.

Das untere Bild stammt vom Tag des Kriegsausbruchs 1914 und ist von Hitlers späterem Leibfotograf Heinrich Hoffmann, der zu der Zeit noch für die Lokalpresse zuarbeitete.

Wangenknochen und Bart stimmen überein, Augenform und Stellung stimmen überein, Körpergröße und Uniform entsprechen den historischen Fakten.



Und man sollte nicht vergessen, wo die Wurzeln der Bewegung liegen, der er sich angeschlossen hat und deren Führer er wurde. Ein Reisigbündel ist das Symbol der Faschisten. Auf Englisch ist dies ein "faggot" oder kurz "fag". Womit sich der Kreis schließt. 




Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker