Süßer Schmarrn mit Kompott


Im Foto ein wahrhaft kaiserlicher Schmarrn mit halb Rum-Rosinen, halb Cranberries, sonst ist es das untenstehende Rezept. 

Das ganze Gericht ist schnell gemacht, während dem man den Teig anrührt, kann man den Butter in der Pfanne erhitzen. Dann die erste Seite 2-3 Minuten in der Pfanne backen, wenden und die andere Seite auch nur knapp 3 Minuten in Ruhe backen bis man sie mit zwei Gabeln auseinander zupft und nochmal zwei Minuten unter Wenden fertiggart. Beim diesem abschließenden Backen noch nach und nach ein Esslöffel Zucker zugeben und leicht kandieren lassen. Zu niedrig sollte die Temperatur nicht sein, dann dauert es nicht nur länger, dann fällt der Eischnee zusammen bevor er fest wird und der Schmarrn bleibt nicht locker. Zu hoch sollte die Temperatur auch nicht sein, sonst wird er schwarz. Am besten so heiß dass der Butter gerade zart zu bräunen anfängt.


Für einen großen Schmarrn (reicht für zwei Personen) 100 g Dinkelmehl Typ 630, 250 ml Vollmilch, 30 g grob gehackte Mandeln, 4 Eigelb von Eiern Größe M (oder 3 Gr. L), eine Prise Salz zusammen glatt rühren und 60 g in Rum eingelegte Rosinen oder Cranberries unterheben, ein flüssiger Teig muss bilden, langsam und gleichmäßig rühren damit sich keine Klumpen bilden.

4 Eiweiß steif schlagen und den flüssigen Teig vorsichtig und gleichmäßig mit einem Holzkochlöffel unterheben. Den Teig dann wie beschrieben ausbacken und den fertigen Schmarrn auf dem Teller mit Puderzucker bestäuben und zusammen mit Kompott oder Fruchtmus servieren.


Aber das Mirabellen-Kompott ist das letzte von 2011, im Jahr 2012 bestand die Ernte nicht aus einem Zentner sondern aus elf ... einzelnen Mirabellen. Elf, statt tausenden in Jahr davor, Resultat eines einzigen Hagelschauers während der Blüte.

Guten Appetit!


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker