Edublogs.org wird Opfer von DMCA-Trollen

Und wieder war es kein Hirn ...
Die Medien schreiben zwar, dass es der Verlag Pearson war, der die Webseite mit anderthalb Millionen Blogs von Schülern und Lehrern in den USA von Web genommen hat, aber technisch war es deren Provider. Dieser hatte nach einer DMCA-Meldung von Pearson den Server vom Netz genommen, nachdem er den Betreibern am Sonntagabend eine 12-Stunden-Frist gesetzt hatte.

Gegenstand der Take-Down-Notiz war ein psychologischer Fragebogen mit zwanzig Ja/Nein-Fragen, den Pearson angeblich für 120$ vertreibt. Angeblich war den Betreibern schon vor zehn Tagen eine Aufforderung zur Löschung zugegangen und die betreffende Seite war außerdem bereits seit längerem nicht mehr öffentlich verlinkt. Ohne den Deep Link war man nicht mehr in der Lage das Dokument aufzurufen. Schon die erfüllt die Anforderung "nicht öffentlich" für das Lagern von urheberrechtlich geschütztem Material im Web. Es war 2007 als ein Lehrer den Fragebogen als Material für seine Klasse online stellte und mit Ende des entsprechenden Kurses auch der Link aus dem Netz verschwand.

Ob die Trolle die sind, die das Urheberrecht halten für etwas, das an vielen Stellen öffentlich publiziert ist und legal erhältlich ist und zudem keinen wesentlichen schöpferischen Gehalt hat, mithin gar keinen Anspruch auf Urheberrecht, sondern höchstens auf den Schutz einer besonderen Gestaltung oder künstlerischen Aufbereitung - oder ob die Trolle die sind, die kurzfristig, kommentar- und kritiklos eine Seite vom Netz nehmen, ohne genaue Prüfung, ohne Rückfrage und das bei kleineren und unbedeutenden Seiten sicher öfter machen - wer weiß das, man muss sich sein eigenes Bild machen.


Update - Zum Schluss noch dieses Fundstück:
Wer ist der Provider von Google und könnte den TakeDown veranlassen? Just kidding.


Siehe hierzu:
Sollte einer der Links nicht mehr funktionieren, nicht erst mir schreiben, sondern erst direkt dort nachfragen und mir eine Kopie schicken.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker