Gratin von Linsensprossen


Die Mengenangaben sind für 2 Personen als Hauptgericht gerechnet. 1 Tasse Jasmin-Reis, 2 Tassen Wasser, 1 El Rapsöl oder ein anderes neutrales Öl, 1 finger-großes Stück Kurkumawurzel (geschält), 1/2 Tl Salz, 1 Msp Koriander (gemahlen), 1 Msp Galgant (gemahlen), 1 Msp Bockshornkleesamen (gemahlen).

Ofen auf 145°C Umluft vorheizen, Kurkuma in 1 Tasse Reis und 1 Tasse Wasser reiben, Öl zugeben und zum Kochen bringen, Hitze auf unterste Stufe reduzieren, bei klassischer Herdplatte ganz ausschalten, Gewürze und kaltes Wasser zugeben, Topf schließen, ca. 20 Minuten dämpfen.

Sprossen von 3 El Linsen, frisch gewaschen, abtropfen lassen, 2 Roma-Tomaten (geachtelt), 2 große Eier oder 3 mittlere, 4 El Schmand, 1 Msp Salz, halbe Packung Feta, Olivenöl, 2-3 Lauchzwiebeln (nur das Grüne). 

Ovo-Vegetarier können den Schmand und den Feta ohne weitere Änderungen des Rezepts gegen ein pflanzliches Ersatzprodukt austauschen, das Ei zu ersetzen ist schwieriger, aus Geschmacksgründen muss man dann 1 EL Olivenöl zusätzlich untermengen.

Keramikform mit Olivenöl ausreiben, Sprossen in die Form setzen, Tomaten und Feta verteilen, Schmand und Eier gut verrühren, gleichmäßig gleichmäßig verteilen, alles leicht salzen und die freiliegenden Sprossen mit etwas Olivenöl beträufeln. In den vorgeheizten Ofen stellen.


25 bis 30 Minuten garen, bis die Eier-Schmand-Masse stockt und sich die Enden der Sprossen braun färben.


Sofort herausnehmen, mit Zwiebelrohr-Ringen dekorieren, Servieren.


 Guten Appetit.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Gemüsetopf mit Apfel und Berberitzen