Gebratener Lachs mit Gurken


Für 2 Personen:

2 Lachs-Filets, Größe nach Hunger 150-250 g
1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
etwas Maismehl

3 El Rapsöl oder ein neutrales Olivenöl

1 große Landgurke
1 Becher Ziegenjoghurt
1 El Rapsöl oder ein neutrales Olivenöl
1/2 Tl Dijon-Senf
Salz, Pfeffer
1 Tl getrockneter Dill

Lachs mit ein paar Tropfen Zitrone beträufeln und verreiben, anständig Salzen und Pfeffern, mit Maismehl schwach mehlieren. Beiseite legen. Der Lachs sollte eine halbe Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank genommen werden oder in Fällen großer Eile 20 Sekunden bei 800 Watt in der Mikrowelle vorgewärmt werden.

Gurke in zwei Hälften scheiden, jede Hälfte in Scheiben schneiden und am Rand des Tellers auslegen.

Rapsöl in der Pfanne auf mittlerer Hitze (4 von 6) vorwärmen.

Joghurt, Öl, Senf, den restlichen Saft der halben Zitrone, Salz und Pfeffer, sowie die Hälfte des Dills gut verrühren, über den Gurkenscheiben verteilen.

Lachs von jeder Seite 2 bis 3 Minuten anbraten, dabei möglichst nicht bewegen, er kann gewendet werden wen er sich von selbst löst. Nach dem Wenden die Hitze um eine Stufe reduzieren.

Lachs in den Gurkenkranz setzen, servieren.

Mit Ordnung in der Küche, einem Gurkenhobel und dem Mikrowellen-Trick kann man das Essen in weniger als 10 Minuten zubereiten. Gurken hobeln, die Sauce zubereiten während die erste Seite des Lachs brät und nach dem Wenden Gurken auslegen und würzen, dann gleich servieren. Kalorienarm, vollwertig und schmackhaft.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker