Gefüllte Zwiebel


Pro Person: 120g Hackfleisch, 2 große Metzgerzwiebel, 2 Roma-Tomaten, 2 Scheiben Bergkäse, 1 Zehe Knoblauch klein gehackt, Majoran, Thymian, 1 Tl Paprika, 1 Msp Sumach-Pulver, Salz, Pfeffer, Schnapsglas Klarer (Korn, Kümmel, Gin), Olivenöl.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Zwiebel aushöhlen und einzeln je 60 Sekunden bei 800 Watt mit dem Boden nach oben in die Mikrowelle. Man kann sie auch im Wasserbad rund 10 Minuten dämpfen und dann vorsichtig aushöhlen. Aber erstens habe ich mir dabei schon die Finger verbrannt, nicht alle Zwiebel haben es heil überstanden und richtig standfest waren sie dann auch nicht mehr.

Wenn der Boden durchbricht, kann man ein Stück Zwiebel zurechtschneiden und einlegen, das funktioniert auch. Ehrlich gesagt nehme ich einen Grapefruit-Löffel und steche oben einen Konus aus um eine passende Öffnung zu schaffen, drücke dann von unten die Kernschicht der Zwiebel nach oben heraus, hole dann mit dem Löffel noch die weiteren Schichten heraus, bis nur noch zwei maximal drei Schichten übrig sind. Dann decke ich das Loch am Boden mit einem Stück Zwiebel ab.


Die Zwiebel kommen in eine leicht geölte Keramikform, die geviertelten und geachtelten Roma-Tomaten dienen zum Festklemmen.


Ein Viertel der Zwiebelstücke, die beim Aushöhlen anfallen, wird klein gehackt und mit den Gewürzen und dem Hackfleisch gut vermengt. Die Zwiebeln unter leichtem Pressen füllen. Klarer Schnaps in die Form geben, Zwiebel mit etwas Olivenöl beträufeln. 20 Minuten im Backofen garen.


Jetzt den Käse auflegen und 10 Minuten weitergaren. Dann den Backofen auf Grill umschalten und noch 3 bis 5 Minuten den Käse leicht bräunen. Servieren. Als Sättigungsbeilage Foccacia oder Baguette, damit kann man den Sud prima auftunken. Vorsicht: Restalkohol. Wenn man den vermeiden will, dann stattdessen Wasser zugeben und entweder ein bisschen Kümmel ins Wasser oder aber einen kleinen Zweig Rosmarin.

Dazu passt ein junger Riesling vom Vorjahr, keiner von den ganz trockenen, schweren, am besten ist ein Weißgipfler oder Grüner Veltliner.

Guten Appetit!


Update: Vegetarier können zum Füllen auch auf ein Glas vegetarische Bolognese zurückgreifen und diese mit ein paar Haferflocken andicken, damit sie im Ofen fest wird.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker