Direkt zum Hauptbereich

Portugals "Innere Angelegenheit"

Castelo Guimaraes

Dieser Einwurf ist ein Offener Brief als Antwort auf:

Sehr geehrte portugiesische Protestierer,
Ihr hört Euch so ähnlich an wie die Republikaner während des amerikanischen Wahlkampfes, schuld sind immer die anderen und Geld kommt aus dem ATM. Ihr nennt Eure Probleme "Innere Angelegenheiten"? Lebt Ihr auf einem anderen Planeten wo Ihr nur für Euch seid und habt Euch das Geld selbst geliehen? Ihr seid ein kleiner Teil einer Milliarden Menschen zählenden Gemeinschaft, ist Euch das entgangen?
Was ist mit den Leuten außerhalb Portugals, vor allem in anderen Ländern Europas und in Deutschland, die die ganzen Jahre brav bei ihrer Bank Geld in portugiesische Anleihen gesteckt haben - hättet ihr denen nicht früher sagen können, sie sollen sich raus halten und mit ihrem Geld zuhause bleiben, denn Euer Kreditbedarf ist eine innere Angelegenheit? Warum seid ihr nicht gleich für Euch geblieben und habt wie die Israelis oder Nordkorea irgendeine Mauer um Euer Land gebaut? Warum habt ihr nicht vorher klar gemacht, dass Ihr Isolationisten und Nationalisten seid? 
Ihr hättet Euch kein Geld leihen müssen. Seid ihr gezwungen worden überteuerte Wohnung und Häuser zu kaufen? Kredite aufzunehmen, die ihr nur durch noch teureren Wiederverkauf zurückzahlen könnt? War dieses Schneeballsystem eine innere Angelegenheit? War es eine Verschwörung um Euch in eine Schuldenfalle zu treiben? War es nicht umgekehrt, habt Ihr nicht über den wahren Umfang Eurer Schulden und Eure Fähigkeit zur Rückzahlung getäuscht? Was ist mit den Deutschen, die ihre vermögenswirksamen Leistungen in Sparverträge und Lebensversicherungen gesteckt haben, die auch Eure Kredite finanziert haben, weil Ihr ihnen gesagt habt, dass Ihr seriöse Schuldner seid und irgendwann nicht nur Zinsen sondern auch das geliehene Geld zurückzahlen werdet? Die stehen jetzt mit Erträgen da, die nicht einmal die Inflation decken? Wahrscheinlich sehen sie sogar einen Teil ihres ausgeliehenen Geldes nicht mehr wieder. 
Ihr habt keinem nackten Mann in die Tasche gefasst, wir hatten das Geld und wir haben es in der Absicht Gewinne zu machen an Euch ausgeliehen. Uns hat auch niemand gezwungen. Jetzt habt ihr nicht mehr genug um regelmäßig und in vollem Umfang zurückzuzahlen? Damit ist das ein gemeinsames Problem, keine innere Angelegenheit. Wir sollten uns deshalb, statt uns gegenseitig anzufeinden und auszugrenzen, fragen wer  die Schuld an der Situation trägt und warum es so gekommen ist.
Irgendjemand hat sich an Euch bereichert. Jemand hat an den überteuerten Immobilien und Waren verbrecherisch viel Geld verdient, anscheinend auch keine adäquaten Steuern darauf bezahlt und sitzt jetzt irgendwo und lässt es sich gut gehen. Sagt Ihr dem auch, dass es eine innere Angelegenheit sei und er gefälligst sein Geld dort behalten soll, wo es jetzt ist? Geht ihr dem deshalb nicht an die Tasche? Fordert ihr deshalb kein Gesetz, das Euch eine Rückabwicklung der Schneeball-Geschäfte erlauben würde? Verlangt Ihr deshalb keine Sondersteuer auf diese Profite?
Es wird Zeit, dass Ihr mit Euren Geldgebern auf die Straße geht, dass Ihr die Kanzlerin nicht ausgrenzt sondern einbindet. Es war unser Geld, es sind Eure Schulden - der gemeinsame Gegner sind die, die das Geld jetzt haben. Erklärt das der Kanzlerin. Macht gemeinsame Sache, gemeinsam sind wir stark!
Sonst machen auch wir in "Innere Angelegenheit". Wir werden in den Ausleihe-Generalstreik treten. Das Geld zur inneren Angelegenheit erklären und es behalten. Wir können es dann Leuten leihen, die das für eine Angelegenheit auf Gegenseitigkeit halten - nicht für eine innere und einseitige.
Dann kommt statt der Kanzlerin, die sich informieren und reden will, der Gerichtsvollzieher, das Inkassobüro oder wer auch immer in Portugal für Pfändungen zuständig ist. Und der informiert sich nicht, der redet nicht, der sammelt ein was er kriegen kann. 
Wir sind nie eingeschlafen, Portugiesen. Wir behalten Euch wach im Auge.

Mit viele Grüßen und guten Wünschen für die Zukunft,
Irgendwelche Deutsche
 


Literaturhinweise (gibt es auch in der Buchhandlung):



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Das Bleigießen ist ein jahrtausendealtes Ritual zum Wahrsagen. Es sollte Warnungen und Hilfen geben in Zeiten des Wandels. Wurde es bis zum ersten Weltkrieg gerne vor Verlobungen, vor der Emigration oder anderen Lebensentscheidungen benutzt, so ist es heute hauptsächlich ein Partyspaß an Silvester, um einen Blick aufs kommende Jahr zu werfen.

Bis ins 19. Jahrhundert war es ein billiges Wahrsageritual, gegen das die christliche Kirche keine großen Vorbehalte hatte. Das Bleigießen war preiswert, das benötigte Material fand sich früher in jedem Haushalt. Heute würde man kein Blei mehr im Haus finden und auch die fertigen Sets zum Bleigießen enthalten kein Blei mehr. Es sind meist unbedenklichere und trotzdem leicht schmelzbare Metalle wie Zinn-Legierungen.
Was brauchst Du dafür?
"Bleifiguren" - aus Gesundheitsgründen bestehen sie heute aus Zinnlegierungen
(deshalb, kein richtiges Blei verwenden, falls man noch Abfallstücke herumliegen hat - giftig!)hitzebeständiger Metall-Löffel,…

Gemüsetopf mit Apfel und Berberitzen

Zutaten für 2 Personen: je 200 g Hokkaido-Kürbis, Kohlrabi, Pastinaken, Süßkartoffeln, Äpfel alles geputzt bzw. geschält und gewürfelt bis auf den Apfel, Saft von einer Zitrone, 1 El Bratöl Olive, 2 El Gänse- oder Entenschmalz (oder nur Olivenöl), 1 El Petersilie oder Speisechrysanthemen-Blätter, 1 El Bio-Berberitzen-Beeren,  je 1 Msp Macis-, Kumin-, Sumach- und Zimt-Pulver, 1/2 Tl Majoran, Salz, 1 El Schnittlauch-Röllchen zur Dekoration.
Den Ofen auf 90 bis 100 °C vorheizen, Keramikform anwärmen. Schmiedepfanne mit 1 El Olivenöl erhitzen. Das Gemüse kann man auch etappenweise vorbereiten während eine andere Sorte brät. Die einzelnen Gemüsesorten jeweils 4-5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Das aufeinanderfolgende Anbraten und anschließende Nachgaren im Backofen berücksichtigt die unterschiedlichen Garzeiten dieser Gemüsearten.
Zuerst die Kohlrabi-Würfel auf 2/3 Hitze anbraten, in die Warmhalteform geben und im Ofen nachgaren lassen. Hitze steigern und die Würfel vom Hok…

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Schmand-Borschtsch war das erste typische Schwarz-Meer-Rezept, das ich bei meiner Frau und ihrer Verwandschaft kennen lernte. Ein Gericht, das die Küchen Rumäniens, Russlands und der schwäbischen Herkunft der Siedler vereinte.

Aber der Borschtsch wäre nicht mehr das, was es früher einmal gewesen wäre, klagten die älteren Familienmitglieder. Das Fleisch wäre nicht mehr so, man bekäme nicht mehr die gleichen Knochen und die Rinder würden zu jung geschlachtet. Die Unterschiede und was man vermisst wurden genau beschrieben. Für mich war das der Anlass nach den Ursachen zu suchen und ein angepasstes Rezept zu entwickeln.
Der Tipp mit dem Schlachtalter und den Knochen war ein erster wesentlicher Schritt. Wurde historisch die Hochrippe mit Fleisch und Knochen verwendet, die beim älteren Rind eine ganz andere Struktur und Faserigkeit zeigt, so findet sich ein vergleichbares Fleisch heute bei Rindfleisch mit 12-20 Monaten Schlachtalter eher in der Wade. Selbst Freilandtiere aus Bio-Haltung ha…