Was geht ab?


Stress, manchmal pfeift das Ohr, das Blut rauscht und der Unterzucker erst. Die letzten Jahre dachte ich es läge am wenigen Schlaf den ich bekomme oder an den schlechten Blutwerten oder irgendetwas anderem was mir gerade in den Sinn kam. Aber jetzt weiß endlich den wahren Grund.

In diesem Land leben 82.150.347 Menschen, 25.823.150 davon sind in Rente. Das lässt 56.327.197 übrig, die noch nicht aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind. Davon gehen noch 15.695.918 zur Schule, in die Lehre oder machen ein Hochschulstudium, weitere 2.211.115 sind im Kindergarten, bei Tagesmüttern oder werden zuhause versorgt, betreut werden sie von 1.689.444 Lehrkräften, Hochschul- und Kindergartenmitarbeitern, damit bleiben 36.730.720 für alles andere übrig. Von diesen sind aber noch 2.021.739 unter drei Jahre alt und auch zuhause oder im Hort, im arbeitsfähigen Alter verbleiben damit 34.708.981 Personen. Davon arbeiten 5.210.488 im öffentlichen Dienst einschließlich der Beamten, 4.312.200 sind selbständig, 1.266.340 sind freiberuflich tätig, 5.895.000 im Handwerk, 1.080.256 in der Landwirtschaft, womit dann noch 16.944.697 übrig bleiben. 7.605.800 davon arbeiten in einem Teilzeitjob, 1.020.450 leben von ihrem Kapital, 2.908.000 sitzen arbeitslos zu Hause, 580.000 sind im Schnitt jeden Tag krank, 385.000 gerade gekündigt zwischen zwei Jobs, 4.377.774 arbeiten im Verkehrswesen, in der Infrastruktur, der Energieversorgung oder der Entsorgung, 67.671 sitzen im Gefängnis, damit bleiben zwei Leute für den IT-Service übrig.

Und Du sitzt vor dem Rechner und liest meinen Blog!

(Zahlen November 2012, Bundesamt für Statistik)



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker