Erdbeer-Schmand-Becher


Am Samstag, kurz vor Ladenschluss, wurde ich zum Kauf von Erdbeeren genötigt, der Preis wurde radikal um 50% gesenkt, Kaufzwang entstand. Montag wären sie sicher nicht mehr verkäuflich gewesen und es waren noch einige Kilo am Marktstand.

Anfang der Woche hatte mich meine Frau an ein Rezept erinnert, das wir mit Kompottpfirsichen öfters gemacht hatten, als wir noch jung waren und der Nachwuchs in den Kindergarten ging. Geröstete Haferflocken, Sahnecreme und Pfirsichhälften. Kann man das auch mit weniger Kalorien und weniger Fett machen? Mit Joghurt? Nein, der Naturjoghurt in meinem Kühlschrank ist geschmacklich zu intensiv, das würde den ganzen Charakter des Gerichts verändern, die Fruchtaromen überlagern.

Drehen wir doch ein bisschen an allen Zutaten. Erdbeeren roh, Schmand statt Sahne, Vanillemark statt Vanillezucker und weniger Zucker an den Flocken.

Zutaten pro Portion:
  • 100 g Erdbeeren, geviertelt - eine Erdbeere für die Deko ganz lassen
  • 2 EL Emmer-Flocken
  • 1/4 TL Rohrohrzucker
  • 100 g Schmand
  • 3 EL Orangendirektsaft
  • 1/2 MSp Vanillemark
Zuerst geht's an die Flocken, Backpapier bereit legen, tiefe Pfanne erhitzen und die Flocken unter ständigem Rühren leicht anrösten, dann den Zucker dazu, weiterrühren und sobald er schmilzt alles auf das Backpapier zum Abkühlen.

Schmand mit O-Saft und Vanillemark verrühren. Erdbeeren in eine dekorative Schale geben, die Schmandmischung darüber, die abgekühlten Röstflocken dazu und die Deko-Beere. Fertig.

Anmerkungen:
  • Wenn man will kann man eine Frischhaltefolie darüber ziehen und es eine Stunde aufbewahren. Lässt sich als vor einem Menu zubereiten und dann servieren.
  • Wäre meine Ananas-Minze schon erntereif gewachsen, dann hätte ein Blattpaar den Becher geziert. 


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker