Frühlingsgemüse mit Polenta


Heute ist wieder billig und bequem Kochen angesagt. Ein veganes Gericht, das mit Bio-Zutaten weniger als 2 Euro pro Person kostet, gesund und vollwertig ist, mit regionalen Produkten und saisonal.

Pro Person braucht man 1/2 Tasse Polenta-Gries, 5 kleine rote Beete und Mairübchen, 1 Tl Olivenöl, Salz und 1/4 Tl Café de Paris Kräutermischung, zur Deko etwas Grün beispielsweise Zitronenmelisse.

Die Mairübchen und die rote Beete werden getrennt 25 Minuten in einem Fingerbreit Wasser bei mittlerer Hitze gegart. Kein Salz oder sonstwas, nur Wasser.

Nebenher im Ofen die Teller vorwärmen.

Wenn die Mairübchen gar sind (mit Gabel prüfen), abtropfen und auf die Teller verteilen, etwas vom Olivenöl darauf tropfen und im Ofen warm (60°) stellen.

Die rote Beete schälen (Handschuhe) und nebenher das Wasser für die Polenta zum Kochen bringen, etwas mehr als die doppelte Menge Wasser, also knapp 1 1/4 Tassen Wasser auf 1/2 Tasse Polenta. Prise Salz im Wasser auflösen. Die Beete ebenfalls mit Olivenöl betropfen und in den Ofen auf die gewärmten Teller legen.

Die Polenta in das kochende Wasser einrühren und ein bis zwei Minuten unter Rühren weiterkochen. Dann zwei bis drei Minuten zur Seite stellen. Polenta mit Ringform oder Eisportionierer in eine geometrische Form bringen, zwischen die Gemüseknollen setzen, das restliche Öl darauf verteilen und mit der Café de Paris Kräutermischung bestreuen (siehe Photo). Für 3-4 Minuten in den Ofen stellen.

Zum Servieren noch mit Grün dekorieren. Statt der Zitronenmelisse kann man auch Salbeispitzen, Basilikumzweige oder notfalls etwas krause Petersilie nehmen.



Guten Appetit!



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker