Avocado-Thunfisch-Timbale mit gelbe Beete


An warmen Tagen ist es kalte Küche mit erfrischenden Zutaten, die den Tag abrunden kann. Dieses Gericht erfordert zwar einige Arbeitsschritte, ist aber in keinem kompliziert und man wird durch eine leckere und vollwertige Mahlzeit belohnt.

Erster Zubereitungsschritt ist die Vinaigrette, sie wird für einen anderen Zwischenschritt benötigt und kann länger im Kühlschrank stehen. Für zwei Personen nimmt man 6 EL mildes Olivenöl oder Rapsöl, 1 EL kräftiges Olivenöl, 1 EL grüne Kräuter (saisonal war es heute Liebstöckel, Petersilie, Sauerampfer, Zwiebelrohr und Kerbel), 1 Schalotte sehr fein gehackt, 1 kleine Zehe Knoblauch gepresst, 1 Prise Salz. Alles gut vermengen und dann ein paar Drehungen schwarzen Pfeffer dazu und 2,5 EL weißen Essig. Gleichmäßig verrühren und kühl stellen.

Zweiter Schritt ist es, ein Ei hart zu kochen. Man braucht pro Person ein Viertel Ei, kann aber auch mehr nehmen, wenn es sich um hingrige Esser handelt. Dann kann man die Viertel zwischen die Beete-Scheiben legen und so bis zu 2 Eiern auf dem Teller anrichten. Dann kann auch frisch geröstetes Walnussbrot oder Baguette dazu gereicht werden. Dann wird eine Mittagsmahlzeit aus dem Salatteller. Ei-Viertel auch kalt stellen.

Thunfisch (1 kleine Dose, 140 g netto, natural im eigenen Saft) zerkleinern. Ein kleine vollreife Tomate in kleine Würfel schneiden. 1 Avocado schälen, entkernen und halbieren. Sollte sie sehr reif sein die weichen Stellen abschaben, sonst eine Hälfte in Würfel schneiden, die in die Knoblauchpresse passen und mit dieser zu Mus zerdrücken. Den Rest der Avocado in kleine Würfel schneiden. Die Avocado mit Zitronen-Saft beträufeln, damit sie sich nicht verfärbt und um dem Gericht Säure zu geben. Thunfisch und Avocadomus vermengen, 1 EL der Vinaigrette zugeben, Avocado- und Tomatenstücke vorsichtig unterheben. Mit einem Timbalenring in zwei Timbalen formen und diese an die kälteste Stelle des Kühlschrank stellen. 

150 g kleine gelbe Beete gar kochen (in Wasser ohne Salz ca. 20 Minuten), dann in kaltem Wasser abkühlen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Ebenfalls mit etwas Zitronensaft sparsam anfeuchten. Auf dem Teller im Halbkreis anrichten und mit einem bunten Pfeffer aus der Mühle würzen, ganz sparsam salzen. Statt gelbe Beete eignen sich auch Gelberüben, Mairübchen oder Petersilienwurzel. 

Blattsalat zu einem dekorativen Fächerausbreiten, die Timbale ins Zentrum stellen, Blattsalat mit Vinaigrette würzen, ein TL Vinaigrette auf die Timbale geben und darauf das Ei-Viertel.

Guten Appetit!



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker