Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2015 angezeigt.

Das Positionspapier von PEGIDA

Das Positionspapier der PEGIDA sollte man sich ansehen und für sich bewerten um mitreden zu können. Damit wurde der Dialog eröffnet, dem PEGIDA vorwirft einseitig zu sein. Aber PEGIDA macht es der Politik schwer sich mit dem Papier zu befassen. Warum? Das ist im Nachfolgenden einzeln aufgeführt.
1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
Auch Kriegsflüchtlinge unterliegen den Kriterien des Völkerrechts und Flüchtlinge nach den Regeln des UNHCR müssen aufgenommen werden und haben einen völkerrechtlichen Anspruch. Das ist unstrittig, diese Position fordert nichts, das nicht bereits erfüllt ist und stellt nur fest was weltweit geltendes Recht ist. 2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)! Das stimmt so nicht, die Anerkennung des höherwertigen internationalen Rechts ist bere…

7. Januar 2014

Wir trauern mit den Opfern von Paris.




Religionsfreiheit und PEGIDA

PEGIDA-Märsche richten sich gegen die Islamisierung, gegen die Scharia und ihre Präsenz in Deutschland und Europa. Aber ist das eine sinnvolle Forderung? Klären wir zuerst diesen offiziellen Anspruch der Bewegung.
Kann ein demokratischer Staat, in dem die Menschenrechte gelten, etwas gegen jemanden unternehmen, der die Scharia für sich selbst anwendet? Nein, Nichts! Ein Teil der unveräußerlichen Menschenrechte ist es, dass jeder sich entscheiden kann Selbstmord zu begehen, sich selbst zu demütigen und zu quälen. Und diese Möglichkeit schließt die Scharia ein. 
Religionsfreiheit erstreckt sich auf jegliche Form der Religion - nicht nur auf eine Auswahl, die einer gewissen Moral entspricht oder sympathisch wirkt.
Werden religiöse Gesetze (einschließlich von Scharia, Leviticus und Pentateuch) zwangsweise auf Menschen in Deutschland angewendet, so ist das schlicht und einfach illegal. Ausgenommen die Beteiligten haben sich in den vorgesehenen Grenzen gegenseitig die Zustimmung gegeben. Man…