Gebeizte Hühnerbrust mit Gemüse


Ein einfaches Gericht, das man in einer dreiviertel Stunde  Gesamtzeit mit ungefähr zehn Minuten Arbeit auf dem Tisch hat.

Zuerst den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Beize für eine Hühnerbrust anrühren aus 1 EL hitzefestem Olivenöl, 1 TL Zitronensaft, 1/3 TL Salz und 2 fein gehackten Knoblauchzehen. Hühnerbrust gründlich einreiben und den Rest der Beize zur Seite stellen.

Das Gemüse vorbereiten, ich habe mich heute für gelbe Beete und Zucchini entschieden. Eine geschmacklich und optisch optimale Kombination zu hellem Geflügelfleisch. Eine Zucchini und 150 bis 200 g Beete pro Hühnerbrust sind ausreichend. Hungrige Esser können noch Salzkartoffel als Sättigungsbeilage ergänzen. Die Beet schälen und vierteln, die Zucchini waschen, längs vierteln und in Stücke schneiden.


Wenn die Hühnerbrust in den Ofen gestellt wird und die 30 Minuten zu laufen beginne, beginnt auch die 10+10+5+5 Minuten Zubereitung des Gemüses. Zuerst die Beete auf mittlerer Hitze in etwas Olivenöl anrösten, dann die Hitze reduzieren und für den Rest der ersten zehn Minuten ungestört weiter garen lassen. Danach rührt man die Beete um und gibt die Zucchiniwürfel dazu. Und jetzt hat man die nächsten zehn Minuten Zeit for something completely different. 

Aber nicht vergessen, es ist noch Beize übrig. Und die gibt man jetzt über die Hühnerbrust.


Und nach Abschluss der 10 Minuten rührt man das Gemüse kräftig durch, verteilt noch einen EL fein gehackten Rosmarin über die Hühnerbrust und lässt alles für 5 Minuten weitergaren.

Dann gibt man eine grob gewürfelte Zwiebel unter das Gemüse, salzt es und legt kleine Rosmarin-Zweige mit in die Sauteuse, rührt kurz um und lässt alles die letzten 5 Minuten garen.

Auf vorgewärmte Teller servieren und mit den Rosmarin-Zweigen garnieren.


Und nochmal die Zutaten für 2 Personen:

Gemüse

  • eine mittlere Zucchini
  • 200 g Gelbe Beete
  • eine Zwiebel
  • Prise Salz
  • Olivenöl
Beize
  • 1 EL hitzefestem Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/3 TL Salz
  • 2 fein gehackten Knoblauchzehen
Ganze Hühnerbrust
1 EL fein gehackten Rosmarin
etwas grober Pfeffer
2 kleine Zweige Rosmarin


Guten Appetit!


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker