Salat mit Gallia-Melone und Land-Gurke


Für diesen Salatteller braucht es etwas Zeit, weil man erst ein paar Zutaten in der Pfanne anrösten muss. 
Die Mengen sind für 2 große Teller ausgelegt.

Für das Rösten in der Pfanne:
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben Toast, gewürfelt
  • 6 EL Cashew-Nüsse
  • 2 Scheiben Kochschinken mit Rosmarinmantel
Das Fett in der Pfanne auf mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Brotwürfel unter ständigem Wenden rösten, Hitze reduzieren, die Brotwürfel an den Pfannenrand schieben und Nüsse und kleingeschnittener Schinken in der Pfannenmitte leicht anrösten. Die Nüsse und der Kräutermantel des Schinkens sollen gegenseitig Aromen austauschen. Hat der Schinken und die Nüsse leichte Bräunung an einzelnen Stellen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für den Salat:
  • 1 kleiner Kopf Eichblattsalat
  • 1 kleine sehr reife Galliamelone (oder eine Netzmelone)
  • 1 mittlere Landgurke (oder eine halbe Salatgurke)
  • 10-12 Himbeeren
Den Salat säubern und zerpflücken, direkt den Teller damit kreisförmig auslegen. Die Melone entkernen und in Würfel schneiden. Die Gurke abwaschen/bürsten, die Ende abschneiden und prüfen ob die Schale nicht zu hart ist, dann muss sie vor dem Würfeln geschält werden. Sonst ungeschält würfeln. Himbeeren halbieren. Würfel und Himbeeren gleichmäßig auf beide Teller in die Mitte geben.

Für die Vinaigrette:
  • 6 EL Olivenöl, fruchtig 
  • 2 EL Himbeer-Essig
  • 1/4 TL Salz
  • mehrere Drehungen mit der Pfeffermühle, darf gerne schärfer werden
  • 1 Msp Dijon-Senf
  • 1 Msp Knoblauch (sehr sparsam)
  • 1 EL Limonensaft (oder Zitronensaft)
  • 1 EL frische kleingehackte Kräuter (Kerbel, Liebstöckel, Sauerampfer, Apfel- oder Ananasminze) 
Für die Dekoration:
  • Zwiebellauch, das Weiße in dünne Scheiben, das Grüne in breitere Ringe
  • sowie die vorbereiteten Croutons, Schinkenstreifen und Nüsse
Die Vinaigrette wird über den ganzen Salat geträufelt und dann erst kommen Zwiebelringe, Croutons, Schinken und Nüsse über den Salat. Zuletzt wird er mit den grünen Zwiebellauchringen bestreut.

Wer zur Hand hat, kann noch getrocknete Blüten von der Ananasminze darüber streuen. (Hatte ich vor, aber vergessen, kommt davon wenn man neue Rezepte kocht ohne sie vorher aufzuschreiben.)


Guten Appetit!



Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Parmesan-Cracker