Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Standhafte Demokraten - Der 24. März 1933

Der Reichstag hatte gebrannt und der Reichstag, das deutsche Parlament, kam in der Kroll-Oper zusammen um über die Vorlage eines Ermächtigungsgesetzes zu diskutieren und abzustimmen. Nach Aussprache am 23. und 24. März 1933 kam es am 24. März 1924 zur Abstimmung mit dem bekannten Ausgang. Ein historisches Ereignis mit katastrophalen Auswirkungen und die Stunde der Selbstentrechtung der deutschen Demokratie. 
Aber es gab Opposition, Widerstand und offene Nein-Stimmen. Die Namen der Abgeordneten, die anwesend waren und dagegen stimmten sind überliefert. Ihrem Mut und ihrer Standhaftigkeit gilt es Anerkennung zu zollen und sie gilt es zu ehren.

Lore Agnes Siegfried Aufhäuser Fritz Baade Heinrich Becker Nikolaus Bernhard Adolf Biedermann Louis Biester Hans Böckler Clara Bohm-Schuch Alwin Brandes Otto Buchwitz Gustav Dahrendorf Georg Dietrich Hans Dill Alfred Dobbert Friedrich Ebert Otto Eggerstedt Alfred Faust Josef Felder August Frölich Paul Gerlach Georg Engelbert Graf Peter Graßmann Ge…

Dort Flucht vor dem Krieg, hier Flucht vor den Fakten

Die Zahlen der Asylbewerber steigen stark, die Menschen entwickeln vielfältige Vorstellungen und Meinungen dazu. Der rechte Rand äußert sich lautstark, pöbelt - doch wie steht es mit der Mehrheit?

Alkohol löst keine Probleme, aber die Zunge. Heißt es. Kinder und Betrunkene sprechen die Wahrheit, schließt der Volksmund daraus. Aber dies ist einer der logisch falschen Umkehrschlüsse, denen man so oft begegnet. Kinder und Betrunkene lügen nicht, wenigstens nicht absichtlich, denn Unkenntnis, falscher Informationsstand und schlichte Dummheit können trotzdem die Ursache sein, dass Betrunkene, genauso wie unwissende Kinder, einfach nur eine gut klingende Dummheit von sich geben.
Und einige dieser gefühlten Wahrheiten bekommt man bei Volksfesten vom Nachbar zu hören. Dummheit oder Weisheit?
"Die sind ja schon zuhause faul rumgesessen und haben nie etwas gearbeitet." Das ist so offensichtlich falsch, dass die notwendige Ignoranz und Dummheit erheblich sein muss, um auf eine derartig…

Zerfall der Zivilisation?

Natürlich gab es schon immer Menschen mit mehr Bildung und Menschen mit weniger Bildung. Doch sie waren nicht so ignorant und passiv wie heute. 

So drückt es ein besorgter Kommentator im Sozialen Netzwerk aus und er ist mit dieser Auffassung nicht allein. Es ist die steigende Anzahl von sinn- und merkbefreiten Auftritten in sozialen Netzwerken und im realen Leben die beängstigend ist. Nicht nur die üblichen Trolle, prominenten Politiker und eine steigende Anzahl gewöhnlicher Mitbürger machen sich zum Affen, sie finden sich auch zu Gruppen zusammen um ihre wirren Thesen und Weltanschauungen zu institutionalisieren. Obwohl sie es im doppeldeutigen Sinn der englischen Sprache besser mit sich selbst vollziehen würden.
Woher kommt diese organisierte Dummheit und Einfalt?
Es gibt witzige Erklärungen, dass Zombies heimlich die Gehirne wegknabbern und damit die Hirnlosigkeit hervorrufen. Es gibt Verschwörungstheorien, nach denen Chemtrails die Ursache sind, dass es Menschen gibt, die an Chemt…

Zwetschgenkuchen

Wenn die frühen Zwetschgen an den Pfälzer Bäumen hängen muss man einfach einen klassisch schlichten Hefekuchen mit ihnen backen. Ich stelle aus diesem Anlass ein Rezept in zwei Fassungen vor, die in der Zubereitung identisch sind, sich aber in den Zutaten unterscheiden. Das eine ist das traditionelle Rezept, wie ihn  schon meine Mutter gebacken hat, das andere ist meine aktuelle Variante.
Zuerst die Zutaten für den Teig, diese werden durchgeknetet und der Teig dann 45-60 Minuten an einem warmen Platz, sonnige Fensterbank, gehen gelassen:
Traditionell:
250 g Weizenmehl 40550 g Butter50 g ZuckerPrise Salz1/2 Würfel Hefe125 ml Wassermeine Variante: 270 g Dinkelmehl 63030 g Butter30 g Kokosöl40 g Agavensüßekräftige Prise Salz1 Würfel Hefe140 ml WasserDie Form (26-28 cm) wird traditionell mit einem EL Butter eingefettet und mit Semmelbrösel bestreut, ich fette sie mit Kokosöl ein und bestreue mit Dinkelgries.


Der Ofen wird traditionell auf 190°C Ober- und Unterhitze vorgeheizt, ich heize ihn…

Der besorgte Narr

Zu allen Zeiten hatten die Clowns, die Spaßmacher und Komödianten auch eine sozialkritische Ader. Schon der Hofnarr des Mittelalters konterkarierte die Bedeutung des Feudalherrschers, hielt ihm den Spiegel seiner eigenen Absurdität vor. Weise Herrscher wussten um deren Bedeutung, als Anker für die eigene Menschlichkeit und die Verbindung zur Lebensrealität.
So ist es auch mit den Satirikern und Comedians unserer Zeit. Sie halten den Herrschenden und der Vox Populi den Spiegel vor, überzeichnen und schaffen so aus der Realität die Kritik der Realität. Problematisch wird es, wenn sich ein Hofnarr der Demokratie nicht mehr den realen Zuständen zuwendet, sondern sich der Förderung einer Ideologie verschreibt, dann besteht die Gefahr, dass aus der kritischen Satire unkritische Propaganda wird.
Es gibt einen derartigen Fall, der Mann ist ein Beispiel für die Mehrheit der "besorgten Bürger". Als im TV und den Kleinkunstbühnen die Kabarettisten, Witzeerzähler und Sketchdarsteller ih…