Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2015 angezeigt.

Bohnensuppe

Bild
Das Rezept gibt zwei Liter Suppe, die man entweder als Vorspeise für 6 oder Hauptgericht für 2-3 Personen servieren kann. Als Hauptgericht kann man noch ein Stück Schweinebauch wärmen und in Würfeln geschnitten in der Suppe servieren.

Zutaten:


1 große Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten1 TL Margarine1 Tasse Wasser mit 4 EL Gin1/2 TL Salz400 g Kartoffeln fest kochend, geschält, in Würfel geschnitten1/2 TL getrockneter Majoran1 l Gemüsefonds oder 1 l Wasser und zwei Brühwürfel1 Dose weiße Bohnen, abgegossen ohne Dosensud1 kleine rosa Zwiebel, Schalotte, in sehr feine Würfel geschnitten1 Zehe Knoblauch, klein gehacktweißer Pfeffer1/2 TL weißer Balsamico-Essig

Die Zwiebel in der Margarine anschwitzen, mit der Tasse Gin-Wasser ablöschen, salzen.

Die Kartoffeln zugeben, mit Majoran würzen und mit dem Gemüsefonds aufgießen. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Wer die Suppe gerne etwas gebunden hat, kann jetzt zwei Tassen davon mit dem Pürierstab oder Blender sehr fein zerkl…

Silvester-Salat nach Art Angela Merkel

Bild
Die Kanzlerin stammt aus den neuen Bundesländern, die jahrzehntelang nicht nur eine enge politische Bindung an Russland bzw. die damalige Sowjetunion hatten, sondern auch von deren Kultur beeinflusst wurden. Dazu zählte auch die russische Küche mit ihren traditionelle Rezepte und Zubereitungsformen.
Gerüchten zufolge hat insbesondere der traditionelle russische Neujahrs-Salat mit Fisch und Gemüse, angemacht mit einer Sauerrahm/Mayonnaise, es geschafft eines ihres Lieblingsgerichte zu werden. Klassisch wird er mit Hering angerichtet, sie hat sich jedoch für die Variante mit Lachs entschieden.
Da mir das genaue detaillierte Rezept unbekannt ist, gibt es hier einen Nachbau aus den bekannten Zutaten und das wirklich auch nur vom Hörensagen. Ich hatte noch nicht das Vergnügen an Silvester beim Ehepaar Merkel und Sauer zu dinieren.
Die Angaben sind pro Person:
100 g Lachs, geräuchert oder graved, in Streifen geschnitten1 mittlere weiße Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
(da mein Hobel n…

Schüttelbrot

Bild
Ein haltbares Brot aus dem Alpenraum, ideale zur Brotzeit oder auf Wanderungen.

Zutatenliste:
500 g Roggenmehl50 g Weizen- oder Dinkelkleie450 ml lauwarmes Wasser1 Würfel Hefe und 1 TL Zucker1/2 TL Salz4 EL Olivenöl2 TL Kümmelsaat1 TL Fenchel und Anis1/2 TL Schabzigerklee1/2 TL Koriandersaat, gemahlen1 Ei Backblech mit einem Viertel der Kleie bestreuen.
Lauwarmes Wasser, Hefe und Zucker vermischen und 5 Minuten ziehen lassen.
In einer separaten Schüssel Mehl, Salz und die Gewürze trocken vermischen. In der Mischung eine Kuhle formen und das Hefewasser hineinschütten, 10 Minuten kneten, während des Knetens das Öl zugeben und unterkneten.
30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen. Ofen auf 40°C (vierzig) vorheizen.
Auf das mit Kleie vorbereitete Backblech den halbflüssigen Teig in vier Teilen auftragen.
20 Minuten auf dem Blech im vorgeheizten Ofen gehen lassen. 
Aus dem Ofen nehmen, das Ei verquirlen und die 4 Teiglaibe bestreichen und ruhen lassen, während der Ofen auf 240°C vorge…

Feldsalat mit Pfifferlingen

Bild
Herbstliches Gericht für für 2 Personen
Neben den
200 g Feldsalat, gründlich geputzt (Sand!), Wurzel abgeschnitten braucht man noch 1 EL geröstete Pinienkerne, abgekühlt25 g Brettlspeck in feine Streifen geschnitten und in 1 EL Bratfett angeröstet1 EL Bratöl180 g frische Pfifferlinge, geputzt In der gleichen Pfanne zuerst die Pinienkerne rösten, diese dann zum Abkühlen auf ein Küchenkrepp geben, den Speck in der noch heißen Pfanne anrösten und wenn dieser sich färbt das Öl und die Pfifferlinge zugeben und diese 5 Minuten anbraten. Dann alles abkühlen lassen.
Für die Marinade vermischt man 3 EL mildes Öl (bspw. Raps)2 EL Essig (Sherry- oder Himbeerbalsamico)2 MSp Dijon-SenfPrise Salz3-4 Mühlen-Drehungen schwarzer Pfeffer Zusammen anrichten - Guten Appetit!


Gewürzmischung nach Art "Café de Paris"

Bild
Eine von mir für Kräuterbutter, Panaden und Marinaden gern verwendete Gewürzmischung ist die nach Art "Café de Paris". Meine persönliche Mischung besteht aus: 6 EL Knoblauchgranulat1 TL getrocknete Zitronenschale6 EL getrocknete Zwiebeln1/2 TL Muskat5 EL Koriander1/2 TL Macis(blüten)pulver4 EL Senfkörner2 EL Fenchelsamen3 EL brauner Zucker2 TL Piment(pulver)1 EL Kreuzkümmelpulver2 EL schwarze Pfefferkörner1 TL Kümmel8 EL Bockshornklee(pulver)1/2 TL Kardamom1/2 TL Vanillepulver1 TL Zimt1 TL Nelken2 TL Kurkumapulver5 EL edelsüßes Paprikapulver3 EL gefriergetrockneter Schnittlauch4 EL getrockneter Majoran2 EL gefriergetrockneter Dill5 EL getrockneter Estragon5 EL Salz Die TL und EL beziehen sich auf flach gefüllte und nicht gehäufte Löffel.
Grobe Teile mit dem Mörser vorzerkleinern, und dann alles mit der Moulinette fein pulvern. Dunkles Schraubdeckel-Glas mit Lichtschutz und kühler Aufbewahrungsort verlängern die Haltbarkeit des Anbruchs, den größeren Rest in einer luftdichten…

War der Nikolaus schon da?

Bild
Heute ist der Tag des kinderlieben Bischofs aus der Türkei, der verschmolzen ist mit den Krampus-Sagen, dem Pelz- oder Belsnickel, Pelzmärtel, dem Prügel-Nikolaus aus ottonischer Zeit und den noch älteren Sagen von den Perchten, alles Gestalten, die in der Zeit vor den Rauhnächten bereits die Grenze zwischen den Welten überqueren und uns im Guten wie im Bösen zu plagen beginnen. 
Eine Zeit der Prüfung, Bestrafung und Belohnung. Durch die Aburteilung der Kinder an diesem 6. Dezember soll ihre Unschuld wiederhergestellt werden, sie nicht dem Urteil der Dämonen und der wilden Jagd während der Rauhnächte ausgeliefert sein. Dann hätten die Kinder geraubt werden können, entweder um sie zu belohnen oder um sie zu bestrafen. 
Erwachsene hängten stattdessen während der Rauhnächte einen Waldbaum kopfüber an die Zimmerdecke, damit die Wilde Jagd wenn sie ins Haus kommt verwirrt ist, die Zimmerdecke entlang reitet und dort natürlich niemand findet. Meist war dieser Baum eine Fichte, die auch ein…

Huhn, Möhren, Zwiebeln und gebratener Reis

Bild
Da macht man ein ganzes Huhn und es bleibt etwas übrig, Flügel, Keule, weil doch die Brust vorgezogen wurde. Was macht man mit dem restlichen Fleisch? Hier eine schnelle und einfache Variante.
Für zwei Portionen braucht man das vorgegarte Fleisch eines Huhns ohne die Brüste, 150 g geputzte Möhren, 1 große weiße Zwiebel, 2 Tasse vorgegarten Reis (gedämpft), in Ringe geschnittenes Grün von 3 Zwiebellauch-Stangen, 1 klein gehackte Knoblauch-Zehe, 2 mal 1 EL Teriyaki-Sauce, 1 EL Sesam-Öl, Salz, milder Pfeffer.
Die Möhren werden in streichholzgroße Stifte geschnitten. 
Das Hühnerfleisch wird mit den Finger von der Karkasse und den Knochen gelöst (nicht schneiden) und in ebenso lange Streifen zerteilt. 
Die Zwiebel wird in Streifen geschnitten.
Der erste Löffel Öl wird sehr stark erhitzt, dann werden die Karottenstifte unter starkem Rühren blanchiert, das braucht je nach Stärke des Herdes 3 bis 5 Minuten, dann wird leicht gesalzen und unter Rühren das Hühnerfleisch zugegeben und unter star…