Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Die "Mainzer Erklärung" der CDU

Bild
In Mainz hat sich Ende dieser Woche der Bundesvorstand der CDU zur Klausurtagung getroffen und die so genannte "Mainzer Erklärung" verabschiedet. Eine Positionsbestimmung in Zeiten des Wandels, der Krisen und Kriege und des gesellschaftlichen Umbruchs. Wir stehen an der Schranke zum globalen Dorf, dem Paradigmenwechsel weg von eine Industrie- und Informationsgesellschaft basierend auf Rohstoffen, menschlicher Arbeit und Kreativität hin zu einer Welt gleicher Lebens- und Arbeitsbedingungen, in der klassische Rohstoffe und menschliche Produktivität keine Rolle mehr spielen.
Gibt die "Mainzer Erklärung" darauf eine Antwort? Macht sie einen Schritt in die Zukunft oder bewegt sie sich nur im hier und jetzt?
Wortlaut der "MainzerErklärung"
Im Großen und Ganzen ist es ein Weder-noch, ein Verbleiben im Ungefähren und Alltäglichen. Aber in manchen Punkten ist es sogar eine Absage an die Zukunftsfähigkeit und die Werte unserer Republik.
1. Innovationen sind Wachstum…

Quittenkonfitüre wie von Oma

Bild
Im Oktober hatte ich eine Quittenkonfitüre eingemacht, die Rezeptnotizen verlegt und erst mit ein paar freien Tagen zum Aufräumen und Ordnen ist er wieder aufgetaucht. Alle damit über Weihnachten Beschenkten haben nicht nur den Geschmack gelobt, sondern fühlten sich bemüssigt zu betonen diese Konfitüre schmecke wie die von der Oma in ihrer Kinderzeit. Jetzt fühl ich mich wie eine Oma.

Wer sich noch wie eine Oma fühlen will, hat vielleicht sogar Glück und kann jetzt noch irgendwo Quitten bekommen. Sonst heißt es bis nächsten Herbst zu warten.

Zubereitung
(Die Teile-Angaben sind Gewichts- und nicht Volumenangaben)
Drei Teile Quitten und 1 Teil Äpfel schälen und entkernen. 
Schalen und Kerne mit 2 Teilen Wasser und 1 Zimtstange pro Kilogramm für mindestens 2 Stunden kochen lassen, dann ohne Hitze noch 4 bis 6 Stunden ziehen lassen.
Das Fruchtfleisch der Quitten und Äpfel zerteilt man in kleine Schnitze, fügt pro Kilogramm einen halben Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzu, vermen…

Zivilisation, Sexismus und der Verzicht auf Freiheiten

Bild
Es ist nicht Aufgabe und liegt nicht in der Verantwortung eines Bürgers Gefahrenabwehr oder Prävention zu treiben.
Niemand muss sein Haus absichern oder abschließen. Das entbindet zwar unter Umständen die Versicherung von der Zahlungspflicht, aber es ist keine Genehmigung für Einbruch und Diebstahl. Genauso wenig spricht ein Polizist, der keine Schutzweste trägt, die Einladung aus auf ihn zu schießen. Usw usf. 
Selbst wenn jemand ein T-Shirt mit Zielscheibe trägt, oder eine Frau nackt durch die Fußgängerzone läuft, mein Auto mit offenen Türen auf dem Supermarktparkplatz steht oder meine Haustüre offen steht, all das ist keine Genehmigung, führt nicht zu Mitschuld und ist auch keine Aufforderung.
Selbst wenn eine mir unbekannte Frau bei einer Partymeile ihre Titten aus dem Shirt holt, mir ins Gesicht quetscht und ruft "Fuck me!" ist das kein Freibrief und keine Aufforderung, wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass sie nichts eingeworfen hat oder mich vielleicht in angetrunke…

Sind die die Anderen oder sind wir die Anderen? Was ist fremd?

Bild
"Die Anderen", das sind die, die sich nicht an die unausgesprochenen Regeln halten, deren Zungenschlag nicht der gewohnte ist, die anders essen und deshalb anders riechen, die sich anders kleiden und frisieren, die einen kulturellen Background haben mit dem man nichts anfangen kann - alle die Referenzen in Unterhaltungen, die ins Leere gehen oder unverstanden bleiben - die fehlenden gleichartigen Jugenderfahrungen, dann noch die anderer Religion, hier Evangelische, dort Katholische. Und die nächste Generation, die ist genauso fremd, hat von den Eltern deren Lebenssystem und ethnische Kultur übernommen. Dann zieht man um und stellt fest, dass es auch noch die Dualität Stadtmensch und Landmensch gibt.
Der eine oder andere ist dann ganz entwurzelt. Und viele finden dann eine neue ethnische Zugehörigkeit als Trekki oder Borusse und finden über Cosplay oder Fandom eine neue gut verwurzelte Tribal-Identity. 
Das ist das eigentliche Problem der "Nationalisten" und der &qu…