Merkels Politik ist alternativlos



Sie ist die einzig rechtsstaatliche und legale Vorgehensweise in der Flüchtlingsfrage. 
Sie ist die einzig ökonomisch sinnvolle in Flüchtlingsfrage, Euro-Kurs und Weltpolitik. 
Sie ist die einzig moralisch und ethisch akzeptable. 

Keiner kann eine Politik einfordern mit der man deutsches Recht bricht, das Völkerrecht verletzt und die europäischen Verträge ignoriert, die der Genfer Flüchtlingskonvention Vorrang vor allen anderen Regelungen einräumen. Und zwar vom Bundestag unter Adenauer anfangs der 50er beschlossen, angesichts der grausamen Erfahrung von Deutschen auf der Flucht vor den Stalinisten. Menschen, die sich heute gegen diese humanistische Errungenschaft stellen beleidigen auch die deutschen Toten von Vertreibung, Flucht während und nach dem Zweiten Weltkrieg.

Keiner kann abstreiten, dass Deutschland, das jährlich eine Million an Bevölkerung verliert, entweder durch Geburtendefizit oder Auswanderung, eine mindestens gleich hohe Zuwanderung braucht und das seit 30 Jahren nicht schafft, gerade weil es politische Positionen wie die der AfürD in diesem Land gibt. Die AfürD und das Sarrazinsche Gedankengut sind Teil des Problems, nicht seine Lösung. Die einzige nennenswerte Zuwanderung der Zeit nach der Wiedervereinigung waren die Flüchtlinge aus den Balkankriegen Anfang der 1990er Jahre. Heute unmerkbar in die Gesellschaft integrierte Mitbürger, deren kultureller Hintergrund uns viel fremder war als das des modernen Syrien der Vorkriegszeit. Syrien war kein rückständiges Land mit fremder Kultur, Sprache und Religion, wie das Jugoslawien der Nach-Tito-Zeit oder das "europäische Nordkorea" Albanien.

Keiner kann eine Abkehr von der abendländischen Kultur fordern. Den Idealen der christlichen Nächstenliebe, der Gastfreundschaft und der unbedingten Hilfe für Menschen in tödlicher Gefahr. Warum jeder Zaun, jede Obergrenze und jede Zurückweisung von Flüchtlingen ein moralisches Versagen ist, habe ich bereits hier erklärt.

Wer Merkels Flüchtlingspolitik ablehnt ist deshalb ohne jede Frage und ohne jeden Zweifel ein schlechter Mensch, ein dummer Mensch und ein unanständiger dazu.

Dass ihre Haltung bzgl. der Ukraine, ihr Einstehen für den Boykott gegen russische Oligarchen und Rüstungsgüter, gegen eine NATO-Intervention und amerikanische Panzer im Donbas, ein Garnt für den Frieden in Europa ist, der ohne sie unmittelbar gefährdet wäre, ist ein zusätzlicher Punkt.

Dass ihre Haltung in Bezug auf erneuerbare Energien und einem Paradigmenwechsel in der Industrie und Infrastruktur dem Land und allen privaten Haushalten einen riesigen Vorteil verschafft hat, die Kosten für Energieversorgung gedrückt hat und das Land unabhängiger von politischen Potentaten in vielen Teilen der Welt gemacht hat, ist eine weitere historische Leistung.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bleigießen - Orakel und Symboldeutung

Schmand-Borschtsch vom Schwarzen Meer

Gemüsetopf mit Apfel und Berberitzen